Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Goldmedaille beim Tanzolymp Berlin für Theophilus VeselyGoldmedaille beim Tanzolymp Berlin für Theophilus VeselyGoldmedaille beim...

Goldmedaille beim Tanzolymp Berlin für Theophilus Vesely

Theophilus Vesely, Schüler der Abschlussklasse an der John Cranko Schule Stuttgart, kehrt vom Berliner Tanzolymp mit einer der begehrten Goldmedaillen zurück. Der 18-jährige Österreicher konnte bei dem großen internationalen Jugendtanzfestival unter rund 1.000 Teilnehmern die Jury von sich überzeugen und wurde für seine herausragende Solodarbietung mit der Goldmedaille in der Kategorie Modern Dance (Solo, Altersgruppe 16 – 18 Jahre, Professionelle Schulen) belohnt.

Die Preise wurden am 28.2.2012 im Rahmen einer festlichen Gala in Berlin vergeben. Den 1. Platz teilt sich Theophilus Vesely mit dem Schweizer Benoit Favre. Vielen Stuttgarter Zuschauern war der talentierte Österreicher schon im vergangenen November mit seinem Solo Todos os ais são meus bei der Jubiläumsgala zu 40 Jahren John Cranko Schule im Opernhaus aufgefallen.

 

Die Auszeichnung beim Tanzolymp ist vor dem Abschluss seiner Ausbildung an der John Cranko Schule im Sommer 2012 eine tolle Bestätigung für den jungen Tänzer, ebenso wie für seine Lehrer und den stolzen Direktor der John Cranko Schule, Tadeusz Matacz. Seit 2004 findet in Berlin jährlich der internationale Wettbewerb Tanzolymp für Nachwuchstänzerinnen und -tänzer aus staatlichen und privaten Schulen statt, zu dem dieses Mal die Rekordzahl von rund 1.000 Teilnehmern aus 35 Nationen anreisten. Preise werden von der international besetzten Fach-Jury in den sechs Kategorien Klassisches Ballett, Modern Dance, Folklore sowie Jazzdance und Pop Dance vergeben.

 

Mitglieder

der Jury waren in diesem Jahr neben dem Direktor der John Cranko Schule Tadeusz Matacz unter anderen auch Federic Olivieri, Leiter der Ballettschule La Scala, Teatro di Milano, Naoki Takagishi, Künstlerischer Leiter des Tokio Ballet, Japan, und Sergey Filin, Ballettdirektor am Bolschoi Theater, Russland. Schirmherr des Tanzolymp 2012 war Vladimir Malakhov, der Intendant des Berliner Staatsballetts.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑