Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Götter, Guru, Germany" in Neubrandenburg"Götter, Guru, Germany" in Neubrandenburg"Götter, Guru, Germany"...

"Götter, Guru, Germany" in Neubrandenburg

Deutsch-indische Theatercompagnie gastiert am 1. und 2. September 2006 um 19:30 Uhr im Schauspielhaus Neubrandenburg.

Die Produktion „Götter, Guru, Germany“ ist aus wahren und erfundenen Geschichten entstanden, die das Ensemble der Theatercompagnie >fliegende fische> auf seiner achtmonatigen Reise durch Indien und Nepal erlebt und gesammelt hat.

Die >fliegenden fische> – das sind acht junge Schauspieler, zwei Musiker, ein Puppenspieler, zwei Bühnen- und Kostümbildner und der Regisseur Harry Fuhrmann. Ziel ihrer Reise war die künstlerische Auseinandersetzung mit der asiatischen Kultur. Mit dabei ist auch der am Nationaltheater Mannheim unter Vertrag stehende Schauspieler Mattes Herre, den Kontakt für das Gastspiel aufbaute.

 

Auf Marktplätzen, in Gemeindezentren, Schulen und in Theatern Indiens und Nepals erzählten die >fliegenden fische> Geschichten über europäische Lebensverhältnisse und ergänzten diese um neue Geschichten aus dem asiatischen Kulturkreis. Aus den gesammelten Geschichten und Erfahrungen wurde ein Theaterabend, der – zurück in Europa – nun auf internationalen Festivals und Gastspielen in Deutschland gespielt wird.

 

„Götter, Guru, Germany“ erzählt von Menschen und ihrem Leben in der Familie, ihrer Liebe, ihrem Glauben, ihrem Umgang mit dem Tod, von der Beziehung zwischen Mann und Frau und dem Nebeneinander von Arm und Reich. Die Fäden der Geschichten verweben und kreuzen sich. Wie ein Puzzle ergeben sie Stück für Stück ein Ganzes.

Die Schauspieler spielen mit der Phantasie des Publikums und schaffen einen Raum, in dem sich das asiatische und europäische Leben begegnen. Der persönliche Blick des deutsch-indischen Ensembles auf den anderen Kontinent und die besondere Art und Weise des Geschichten-Erzählens führen die Zuschauer in eine fremde Welt, die sie schließlich wieder auf sich selbst zurückwirft.

Nach der Premiere am 21. Juni 2006 im Nationaltheater Mannheim gehen die >fliegenden fische> auf Tournee und kommen zu Vorstellungen am 1. und 2. September 2006 um 19:30 Uhr ins Schauspielhaus Neubrandenburg, ehe sie am 12. und 13. September 2006 in der Akademie der Künste in Berlin gastieren.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑