Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Götterdämmerung" von Richard Wagner, Byerische Staatsoper München, Opernfestspiele"Götterdämmerung" von Richard Wagner, Byerische Staatsoper München,..."Götterdämmerung" von...

"Götterdämmerung" von Richard Wagner, Byerische Staatsoper München, Opernfestspiele

Dritter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen", Premiere 30. Juni 2012, 16.00 Uhr. -----

Mit seiner Prosadichtung Siegfrieds Tod hatte Wagner einst seinen Zyklus begonnen und ihn dann in die Vergangenheit aufgerollt, so wie die Nornen, die zu Beginn des dritten Tages der Tetralogie versuchen, ihre Seile zu knüpfen zwischen dem Gestern und dem Morgen.

Hagen und Siegfried – die Kinder fechten weiter den Kampf der Väter aus. Doch Hagen spielt mit unlauteren Waffen – Zauber, Lüge und Verrat. Siegfried erklärt den Ring, der aus der Verfluchung der Liebe erstand, zum Symbol seiner Liebe. Der Fluch ist dennoch stärker: Siegfried verrät die Liebe. Brünhilde verrät Siegfried. Siegfried schwört einen Eid auf die Waffe, die ihn wenig später durchbohrt.

 

Die Götter schauen tatenlos dem eigenen Untergang zu. Der Kampf um die Macht kommt unter die Menschen, die die Katastrophe überdauern und vielleicht einmal vom Ende her alles verstehen.

 

Mit Götterdämmerung findet Richard Wagners Tetralogie Der Ring des Nibelungen am 30. Juni 2012 ihren Abschluss an der Bayerischen Staatsoper.

 

Dichtung vom Komponisten

In deutscher Sprache mit Übertiteln

 

Neuinszenierung

 

Musikalische Leitung Kent Nagano

Inszenierung Andreas Kriegenburg

Bühne Harald B. Thor

Kostüme Andrea Schraad

Licht Stefan Bolliger

Choreographie Zenta Haerter

Dramaturgie Marion Tiedtke

Olaf A. Schmitt.

Chor Sören Eckhoff

 

Besetzungen

 

Siegfried Stephen Gould

Gunther Iain Paterson

Hagen Hans-Peter König

Alberich Wolfgang Koch 30. Juni, 8./15. Juli 2012

Tomasz Konieczny 13./27. Jan., 18. Juli 2013

Brünnhilde Nina Stemme

Gutrune Anna Gabler 30. Juni, 8./15. Juli 2012

Erika Wueschner 13./27. Jan., 18. Juli 2013

Waltraute Michaela Schuster

Woglinde Eri Nakamura 30. Juni, 8./15. Juli 2012

Hanna Elisabeth Müller 13./27. Jan., 18. Juli 2013

Wellgunde Angela Brower

Floßhilde Okka von der Damerau 30. Juni, 8./15. Juli 2012

N.N. 18. Juli 2013

Floßhilde / 1. Norn Okka von der Damerau

1. Norn Jill Grove

2. Norn Jamie Barton 30. Juni, 8./15. Juli 2012

Jennifer Johnston 13./27. Jan., 18. Juli 2013

3. Norn Irmgard Vilsmaier, 30. Juni, 8. u 15.Juli 2012

 

Bayerisches Staatsorchester

Chor der Bayerischen Staatsoper

 

Die Premiere wird live auf BR-Klassik übertragen.

30 Minuten vor Vorstellungsbeginn live aus dem Foyer des Nationaltheaters:

Foyer, die Sendung zur Neuproduktion mit Gesprächen und Reportagen.

 

Münchner Opernfestspiele:

Sonntag, 8. Juli 2012, 16.00 Uhr

Sonntag, 15. Juli 2012, 17.00 Uhr

Donnerstag, 18. Juli 2013, 16.00 Uhr

 

Vorstellungen:

Sonntag, 13. Januar 2013, 16.00 Uhr

Sonntag, 27. Januar 2013, 16.00 Uhr

 

Während der Festspiele stehen zudem zwei komplette Ring-Zyklen auf dem Programm (03.07. bis 08.07. sowie 10.07. bis 15.07).

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑