Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
HAPE KERKELINGS "KEIN PARDON – DAS MUSICAL" - Oper LeipzigHAPE KERKELINGS "KEIN PARDON – DAS MUSICAL" - Oper LeipzigHAPE KERKELINGS "KEIN...

HAPE KERKELINGS "KEIN PARDON – DAS MUSICAL" - Oper Leipzig

PREMIERE Samstag, 06. Mai 2017, 19 Uhr in der Musikalischen Komödie -----

Jeden Samstagabend feiert Familie Schlönzke mit Schnittchen und Käffchen auf dem Sofa ihrer Ruhrpott- Idylle den Beginn der geliebten Samstagabendshow mit dem großen Heinz Wäscher als Moderator.

 

Dieser ist das Idol des unscheinbaren und leicht übergewichtigen Sprosses der Familie Peter Schlönzke. Doch als er über ein Casting das wahre Gesicht Wäschers kennenlernt, platzt ihm vor laufender Kamera der Kragen. Der Programmdirektor ist begeistert und macht ihn kurzerhand zum Nachfolger des alternden Idols.

 

Das Musical von Hape Kerkeling ist eine selbstironische Satire auf die schillernde Bussi-Bussi-

Gesellschaft des Showgeschäfts, in der Rock-Musical und großes Showorchester aufeinandertreffen.

 

Nach der Uraufführung im Capitol Theater Düsseldorf läuft das Musical nun erstmalig an der Musikalischen Komödie in einer Adaption für die Theaterbühne und großes Orchester.

 

Ein Musical von Thomas Hermanns (Text) und Achim Hagemann (Musik) mit zusätzlichen Songs von Thomas Zaufke nach einem Originaldrehbuch von Angelo Colagrossi, Achim Hagemann und Hape Kerkeling | Arrangements: Heribert Feckler, Orchesterversion: Damian Omansen

 

Musikalische Leitung STEFAN KLINGELE

Inszenierung THOMAS HERMANNS

Choreografie NATALIE HOLTOM

Bühne HANS KUDLICH

Kostüme MARIO REICHLIN

Choreinstudierung MATHIAS DRECHSLER

 

BESETZUNG

Hilde Schlönzke IRIS SCHUMACHER (a.G.) | Hilma Schlönzke ANNE-KATHRIN FISCHER | Ulla JULIA WALDMAYER (a.G.) | Doris SABINE TÖPFER | Karin NORA LENTNER | Bettinas Mutter/ Irmgard ANGELA MEHLING | Peter Schlönzke BENJAMIN SOMMERFELD (a.G.) | Heinz Wäscher CUSCH JUNG | Hermann Schlönzke HANS-GEORG PACHMANN (a.G.) | Bertram ANDREAS RAINER | Walter MICHAEL RASCHLE |

 

CHOR, BALLETT UND ORCHESTER DER MUSIKALISCHEN KOMÖDIE

 

Aufführungen 07./12./13./14./19./20./21./30. Mai , 02./03./14./15. Juni

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑