Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Il mondo della luna“ von Joseph Haydn im Salzburger Landestheater „Il mondo della luna“ von Joseph Haydn im Salzburger Landestheater „Il mondo della luna“...

„Il mondo della luna“ von Joseph Haydn im Salzburger Landestheater

Premiere: So, 20. September 2015, 19 Uhr, Landestheater. -----

In Anlehnung an das Originallibretto von Carlo Goldoni wurde die Komödie um den leichtgläubigen Bonafede, der sich vorgaukeln lässt, er sei auf dem Mond, von Autor Tilman von Blomberg kräftig entstaubt und mit neuen Dialogen versehen.

Unter Verzicht auf sämtliche Rezitative zugunsten gesprochener Dialoge in deutscher Sprache entsteht ein komödiantisches Singspiel über Sehnsüchte und Intrigen, zeitlich kurz vor der ersten bemannten Mondlandung verortet.

 

Was ist das für eine Welt auf dem Mond? Diese Frage stellt sich Bonafede allabendlich. Da kommt es ihm gerade recht, dass Ecclitico, der ein Auge auf Bonafedes Tochter Clarice geworfen hat, ihm vorgaukelt, er könne auf den Mond fliegen. Nachdem Bonafede begeistert zustimmt und Ecclitico ihm einen Schlaftrunk verabreicht, wird Bonafede vorgespielt, er befinde sich auf dem Mond.

 

Operndirektor Andreas Gergen inszeniert Haydns selten auf dem Programm stehende Oper „Il mondo della luna“ mit einer Bühne von Stephan Prattes und Kostümen von Regina Schill - dem Team der Erfolgsproduktion „Im Weißen Rössl“.

 

Musikalische Leitung Mirga Gražinytė-Tyla

Dirigent Mirga Gražinytė-Tyla, Stefan Müller

Inszenierung Andreas Gergen

Bühne Stephan Prattes

Kostüme Regina Schill

Choreographie Alexander Korobko

Dramaturgie Svenja Gottsmann

 

Ecclitico Maximilian Krummen

Ernesto Simon Schnorr

Bonafede Sergio Foresti

Clarice Laura Nicorescu

Flaminia Tamara Ivaniš

Lisetta Rowan Hellier

Cecco Franz Supper

Scolari Franz Supper, Simon Schnorr, Elliott Carlton Hines, Raimundas Juzuitis

Akrobat David Pereira Nieto

Tänzerinnen Ballett des Salzburger Landestheaters

 

Mozarteumorchester Salzburg

 

Termine

So. 20.09.2015 19.00

Di. 22.09.2015 19.30

Di. 29.09.2015 19.30

Mi. 07.10.2015 19.30

Di. 13.10.2015 19.30

Do. 29.10.2015 19.30

Fr. 13.11.2015 19.30

Mi. 18.11.2015 19.30

Fr. 20.11.2015 19.30

Fr. 11.12.2015 19.30

So. 27.12.2015 15.00

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑