Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
INTERNATIONALES GAVRAN FEST zu Gast im SENSEMBLE Theater Augsburg INTERNATIONALES GAVRAN FEST zu Gast im SENSEMBLE Theater Augsburg INTERNATIONALES GAVRAN...

INTERNATIONALES GAVRAN FEST zu Gast im SENSEMBLE Theater Augsburg

1. bis 3. Februar 2019 im Sensemble Theater Augsburg

Miro Gavran ist der meistgespielte, zeitgenössische kroatische Dramatiker und zugleich der einzige europäische Autor, dessen Stücken ein eigenes, regelmäßig stattfindendes Festival außerhalb seines Heimatlandes gewidmet ist. Seine Theaterstücke feierten über 300 Premieren weltweit, wurden in ca. 40 Sprachen übersetzt und erhielten zahlreiche Auszeichnungen.

 

Beim Gavran Fest in Prag April 2018 war die Sensemble-Produktion DIE PUPPE von Miro Gavran in der Inszenierung von Sebastian Seidel als einziger deutscher Beitrag eingeladen und wurde gefeiert. Gavran selbst war so begeistert von der Version seines Stücks und der persönlichen Begegnung, dass das 9. Festival vom 1. bis 3. Februar 2019 nun in Augsburg stattfindet. Nach „Wie bringt man den Präsidenten um“ ist DIE PUPPE bereits das zweite Werk von Gavran, das im Sensemble gezeigt wird. Die Publikums-Resonanz war so überwältigend, dass DIE PUPPE nun auch erneut im Sensemble gespielt wird.

Beim Festival bekommen die Zuschauer einen breiten Einblick in Gavrans Schaffen und haben die einzigartige Gelegenheit, in verschiedenen Gesprächsrunden live mit dem Autor zu diskutieren!

Freitag, 1. Februar 2019

19:00     Eröffnung des Festivals
             Grußwort: Thomas Weitzel, Kulturreferent der Stadt Augsburg
             Einführung: Dr. Sebastian Seidel, Sensemble-Theaterleiter
 

19.30     „DIE PUPPE” von Miro Gavran, Sensemble Theater Augsburg
             mit Kerstin Becke und Heiko Dietz
 
22.00     Gesprächsrunde mit Miro Gavran, Prof. Dr. Sanja Nikčević, Tihomir Glowatzky und Heiko Dietz

Neben den Werken für die Bühne verfasst er auch Romane, Kinderbücher und Essays. Beim Festival bekommen die Zuschauer einen breiten Einblick in Gavrans Schaffen und haben die einzigartige Gelegenheit, in verschiedenen Gesprächsrunden live mit dem Autor zu diskutieren! Weitere Infos und Karten unter 0821-3494666 bzw.

 

www.sensemble.de.SENSEMBLE THEATERBergmühlstraße 34 (Eingang Walterstraße), 86153 Augsburg,Telefon: 0821.3494666 / www.sensemble.dePREISE16,-  (erm. 8,-) = DIE PUPPE, PONTIUS PILATUS, EISCREME, LACHEN VERBOTEN8,-  (erm. 4,-) = BIER45,-  (erm. 22,-)= FESTIVAL-TICKETErmäßigung für Schüler, Azubis und Studierende bis 27 Jahre

Bild: Miro Gavran

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑