Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Junges Schauspiel Hannover sucht Mitwirkende für ein Theater mobil: Deutschland - Israel - PalästinaJunges Schauspiel Hannover sucht Mitwirkende für ein Theater mobil:...Junges Schauspiel...

Junges Schauspiel Hannover sucht Mitwirkende für ein Theater mobil: Deutschland - Israel - Palästina

28.10.2010 um 16 Uhr zum Kennenlernen in den Ballhof 2, Knochenhauerstr. 28, Hannover

 

Wer sind DIE ? Wer sind WIR ? Was bin ICH ? Was haben DIE mit MIR zu tun? Was habe ICH mit dem Nahostkonflikt überhaupt zu schaffen ? Was denken DIE ? Warum handeln DIE so ? Wie denke ICH ? Wie denken WIR ? Stehen unsere Geschichten in Zusammenhang ? Wieso sollte mich das interessieren ?

Wenn DU Anfang 20 bist, Wenn DU DICH gerade , oder schon immer , oder noch nie eine dieser Fragen gefragt hast, dann würden wir DICH gerne zu einem Experiment einladen:

 

Einmal die Woche treffen WIR uns und beschäftigen uns mit allem was WIR an Gedanken, Ideen, Vorurteilen und Meinungen mitbringen. Gleichzeitig lernen WIR über Skype DIE kennen.

 

DIE sind : Junge Palästinenser/innen aus Jenin ( Westbank/ Palästina )

Junge Israelis/innen aus Beer Sheva ( Israel)

 

Dann kommen DIE im September hierher nach Hannover und WIR wohnen einen Monat zusammen im Ballhof . Dort dürfen sich ALLE hemmungslos Löcher in den Bauch fragen, streiten, feiern, heulen und lachen. Vielleicht entsteht daraus ein Theaterstück...ein trinationales...TNT.

 

Das wird dann in allen drei Ländern gezeigt . Das heisst, WIR fliegen zu DENEN.

 

Wenn DICH das interessiert, aber auch wenn DU das alles total bekloppt findest und das uns gerne sagen möchtest , dann komm am 28.10.2010 um 16 Uhr zum Kennenlernen in den Ballhof 2, Knochenhauerstr. 28 , Hannover

 

WIR freuen UNS auf DICH !!!!

 

ANMELDUNGEN unter Kennwort TNT bei

baerbel.jogschies@staatstheater-hannover.de

Tel:0511-9999 2851

 

Mehr Infos unter:

 

bundeskulturstiftung.com/cms/de/programme/kunst_der_vermittlung/heimspiel_workcamp.html

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑