Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kaiserin Josephine" von Emmerich Kálmán - Kongress & TheaterHaus Bad Ischl "Kaiserin Josephine" von Emmerich Kálmán - Kongress & TheaterHaus Bad Ischl "Kaiserin Josephine"...

"Kaiserin Josephine" von Emmerich Kálmán - Kongress & TheaterHaus Bad Ischl

Premiere am Samstag, 12. August 2017, 20 Uhr

2. Termin: Sonntag, 13. August 2017, 15.30 Uhr. -----

Diese von Bravourarien für den Tenor nur so strotzende Meisteroperette Kálmáns erzählt die bittersüße Geschichte der bettelarmen Josephine de Beauharnais, in die sich der junge General Napoleon Bonaparte verliebt, die seine Gemahlin wird, seine virtuelle Stütze im Felde, aber zunächst dem galanten Treiben in Paris mehr Beachtung schenkt als ihren ehelichen Pflichten ...

und schließlich doch als sein Frauenideal an seiner Seite zur Kaiserin der Franzosen aufsteigt.

 

Zu guter letzt stellt das Lehár Festival Bad Ischl mit „Kaiserin Josephine“ in einer zweimaligen halb-szenischen Aufführung ein vergessenes Meisterwerk von Emmerich Kálmán vor.

 

Das selten gespielte Werk ist ein wahres Operettenjuwel. Deshalb kommt auch Yvonne Kálmán, die jüngste Tochter des Komponisten, die sich Zeit ihres Lebens für die Operette einsetzt, nach Bad Ischl. Sie reist rund um die Welt, um die Werke ihres Vaters auf der Bühne zu erleben.

 

Musikalische Leitung Marius Burkert

Bühnenkonzeption, Lichtdesign,

Sprechtextfassung und Dialogregie Leonard Prinsloo

Choreinstudierung Gerald Krammer

 

Napoleon Bonaparte Vincent Schirrmacher

Josephine de Beauharnais Miriam Portmann

Eugen de Beauharnais Josef Krenslehner

Paul Barras Florian Stanek

Talleyrand Alois Walchshofer

Hippolyte Charles August Schram

Herzogin von Aiguillon Hannah Tischler

Therese Tallien Adelheid Brandstetter

General Berthier Steven Scheschareg

General Junot Valentin Trandafir

General Murat Claudin Sola

Capitain Calmelet Alexander Svarc

Bourienne Paul Schmitzberger

Juliette Theresa Grabner

Korporal Bernard Roman Martin

Standesbeamter Escarbot Valentino Blasina

Marion Uschi Plautz

Wahrsagerin Justina Vaitkute

Gasparin Stefan Jovanovic

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑