Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Kontinentale Erstaufführung des Musicals TSCHITTI TSCHITTI BÄNG BÄNG - Staatstheater am Gärtnerplatz MünchenKontinentale Erstaufführung des Musicals TSCHITTI TSCHITTI BÄNG BÄNG -...Kontinentale...

Kontinentale Erstaufführung des Musicals TSCHITTI TSCHITTI BÄNG BÄNG - Staatstheater am Gärtnerplatz München

Premiere 30. April 2014, 19.30 Uhr im Prinzregententheater. -----

Für seine beiden Kinder baut der Erfinder Caractacus Potts aus einem alten Rennwagen ein Wunderauto namens Tschitti Tschitti Bäng Bäng, das sogar schwimmen und fliegen kann! Der spielzeugverrückte Baron Bomburst will es sofort haben und entführt deshalb den Großvater der Kinder.

 

Nun beginnt eine abenteuerliche Befreiungsjagd mit Caractacus, den Kindern, der schönen Truly Scrumptious und natürlich mit Tschitti Tschitti Bäng Bäng!

 

Basierend auf dem gleichnamigen Musical-Fantasyfilm nach dem berühmten Kinderbuch von James-Bond-Erfinder Ian Fleming mit der hitverdächtigen Filmmusik der Sherman-Brüder, die auch schon Disneys »Dschungelbuch« und »Mary Poppins« vertont hatten, ist es dem Gärtnerplatztheater als erster deutschsprachiger Bühne gelungen, die begehrten Aufführungsrechte des Broadway-Hits zu bekommen.

 

Das märchenhaft-fantastische Musical für die ganze Familie inszeniert Staatsintendant Josef E. Köpplinger, die Musikalische Leitung hat Michael Brandstätter. Sie erleben Peter Lesiak als Caractacus Potts, Nadine Zeintl als Truly Scrumptious, Frank Berg als Großvater Potts, Erwin Windegger als Baron Bomburst, Sigrid Hauser als Baronin Bomburst, Markus Meyer als Kinderfänger und viele mehr! Mit dem Chor, Kinderchor, Ballett und Orchester des Staatstheaters am Gärtnerplatz.

 

Musik und Gesangstexte von Richard M. Sherman und Robert B. Sherman, für die Bühne bearbeitet von Jeremy Sams und Ray Roderick, basierend auf dem gleichnamigen MGM-Film, Deutsch von Frank Thannhäuser

 

Musikalische Leitung Michael Brandstätter

Regie Josef E. Köpplinger

Choreografie Ricarda Regina Ludigkeit

Bühne Judith Leikauf, Karl Fehringer

Kostüme Alfred Mayerhofer

Licht Michael Heidinger

Dramaturgie Michael Otto

 

Altersempfehlung ab 6 Jahren

 

Weitere Vorstellungen 2., 4., 6., 8., 10., 12.,14., 16., 17. und 18. Mai

Vorstellungsbeginn 19.30 Uhr, am 4. und 18. Mai 18.00 Uhr

 

Tickets gibt es an den Vorverkaufsstellen, unter www.gaertnerplatztheater.de, Tel. 089 2185 1960 oder tickets@gaertnerplatztheater.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑