Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"L’elisir d’amore (Der Liebestrank)" im Theater Heilbronn"L’elisir d’amore (Der Liebestrank)" im Theater Heilbronn"L’elisir d’amore (Der...

"L’elisir d’amore (Der Liebestrank)" im Theater Heilbronn

Komische Oper in zwei Aufzügen von Gaetano Donizetti,

Premiere Fr. 08. 12.2006 | 19.30 h.

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

»Glücklich ist, wer sich vor der Liebe hüte!« Der schüchterne Nemorino ist nicht geneigt, diesem Rat zu folgen, liebt er doch die kapriziöse Adina und will sie um jeden Preis.

Er setzt auf ein Elixir, dessen Wirkung liebessicher sein soll. Von dieser heiteren Geschichte ließ sich Gaetano Donizetti zu einer mitreißenden, schwungvollen und leuchtenden Musik inspirieren, die im Handumdrehen die Herzen erobert! Operngeschichtlich folgt Donizetti auf Rossini und weist musikalisch doch auf Verdi voraus. Mit seiner komischen Oper »L¹elisir d¹amore« gelang dem Komponist, der ein Jahrzehnt lang als führender Repräsentant der italienischen Oper galt, in bezwingender Weise die Gratwanderung zwischen echten Gefühlen und ironischem Doppelsinn, die der Regisseur Philipp Kochheim mit leichter Hand beim Wort nimmt.

 

Musikalische Leitung: Olaf Storbeck, Inszenierung: Philipp Kochheim, Bühne: Thomas Gruber, Kostüme: Ursula Heller, Chor: Thomas Bönisch, Choreografie: Ian Qwen und Lesley Hardcastle, Chor des Oldenburgischen Staatstheaters, Oldenburgisches Staatsorchester

Eine Produktion des Oldenburgischen Staatstheaters

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑