Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Leonce und Lena" - Lustspiel von Georg Büchner mit Musik von Herbert Grönemeyer - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen"Leonce und Lena" - Lustspiel von Georg Büchner mit Musik von Herbert..."Leonce und Lena" -...

"Leonce und Lena" - Lustspiel von Georg Büchner mit Musik von Herbert Grönemeyer - Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Premiere Freitag, 07. Oktober 2022, 19.30 Uhr im Kleinen Haus

„Ich hab‘ schon immer jemanden gesucht, der genauso schlecht drauf ist wie ich!“ Eine Liebesheirat wäre es zwischen dem gelangweilten Prinz Leonce von Popo und der melancholischen Prinzessin Lena von Pipi nicht geworden. Denn persönlich sind sich die beiden nie begegnet. Von den Hochzeitsplänen ihrer Königshäuser in die Ecke gedrängt, entschließen sich beide zur Flucht ins sonnige Italien. Wie es das Schicksal will, lernen sich die betrübten Königskinder auf ihrer Reise kennen und lieben und treten, einander unerkannt, in den Bund der Ehe ein.

 

Copyright: Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

Maskiert hinter einer unterhaltsamen Liebesromanze versteckt Georg Büchner in seinem einzigen Lustspiel Kritik gegen den Hofadel und dessen Lethargie. 2003 vertont Herbert Grönemeyer für das Berliner Ensemble die Gefühlszustände von Büchners Protagonisten und begleitet so den Prinzen und die Prinzessin auf ihrer Schicksalsreise. Auch Regisseurin Astrid Griesbach bringt nun Büchners Text und Grönemeyers Klänge zusammen. In einem schwelgend-romantischen und poppig-grellen Bühnenbild à la Andy Warhol treffen majestätische Handpuppen aufeinander und fragen nach dem Sinn und Unsinn des Lebens.

Liedtexte von Herbert Grönemeyer und Arezu Weitholz

Regie
Musikalische Einstudierung
Astrid Griesbach
Ruud Zielhorst
Puppenbau Lisette Schürer,
Ursula Linke
Bühne
Kostüme
Sarah Wolters
Hedi Mohr
Licht Thomas Ratzinger
Ton Fabian Halseband
Dramaturgie Anna-Maria Polke

Mit
Prinz Leonce
Prinzessin Lena
Valerio
König Peter, Die Gouvernante
Merten Schroedter
Gloria Iberl-Thieme
Daniel Jeroma
Veronika Thieme

Termine
Nach der Premiere am Freitag, 07. Oktober folgen diese Termine:
Sonntag, 16. Oktober, 18.00 Uhr
Sonntag, 30. Oktober, 18.00 Uhr
Freitag, 04. November, 19.30 Uhr
Sonntag, 20. November, 18.00 Uhr
Samstag, 03. Dezember, 19.30 Uhr
Sonntag, 04. Dezember, 18.00 Uhr
Freitag, 30. Dezember, 19.30 Uhr
Sonntag, 05. Februar, 18.00 Uhr
Sonntag, 05. März, 18.00 Uhr
Samstag, 11. März, 1930 Uhr
Samstag, 22. April, 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑