HomeBeiträge
MAO UND ICH, Schauspiel von Ulrike Syha, Stadttheater GiessenMAO UND ICH, Schauspiel von Ulrike Syha, Stadttheater GiessenMAO UND ICH, Schauspiel...

MAO UND ICH, Schauspiel von Ulrike Syha, Stadttheater Giessen

Premiere 16.01.2016 | 19:30 Uhr | Großes Haus. -----

Marek hat nie so ganz verwunden, dass Ruth einen anderen geheiratet hat. Deswegen stürzt er sich in kurze Affären und stellt sich dabei jedes Mal mit einer neu erfundenen Biographie vor. Auch Ruths Verhältnis zur Wahrheit ist kompliziert.

Bei einer Konferenz in China häufen sich schließlich die Missverständnisse zwischen den beiden. Denn nicht einmal China ist weit genug entfernt, wenn man auf der Flucht vor sich selbst ist. Liebevoll-ironisch kommentiert Ulrike Syha ihre Figuren, die sich nach Aufrichtigkeit sehnen und an ihrer Kommunikationsunfähigkeit scheitern.

 

Inszenierung: Dirk Schulz

Bühne und Kostüme: Bernhard Niechotz

Musik: Fabian Kühlein

Dramaturgie: Cornelia von Schwerin

 

Marek F.: Oliver Jaksch

Lars M.: Roman Kurtz

Ruth P.: Carolin Weber

Wetterstein: Milan Pešl

Ruths Ehemann / Geschäftsführer / Wirtschaftsanwalt: Christian Fries

Physiotherapeutin / Grundschullehrerin / IT-Managerin / Studentin: Beatrice Boca

 

30.01.2016 | 19:30 Uhr | Großes Haus

12.02.2016 | 19:30 Uhr | Großes Haus

28.02.2016 | 19:30 Uhr | Großes Haus

19.03.2016 | 19:30 Uhr | Großes Haus

03.04.2016 | 19:30 Uhr | Großes Haus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑