Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Münchner Kammerspiele: Das 5. Wochenende der jungen DramatikerMünchner Kammerspiele: Das 5. Wochenende der jungen DramatikerMünchner Kammerspiele:...

Münchner Kammerspiele: Das 5. Wochenende der jungen Dramatiker

Beginn am Samstag, 29. September 2007, um 18.00 Uhr im Schauspielhaus:

 

DIE LANGE NACHT DER JUNGEN DRAMATIKER

Die fünf ausgewählten Autorinnen und Autoren aus Schweden, Finnland, Spanien, aus der Schweiz und aus Deutschland entern für eine lange Nacht die Bühne des Schauspielhauses: Jonas Hassen Khemiri, Maria Kilpi, Carlos Mallol Quintana, Laura de Weck und Katja Hensel.

 

In der Regie von Jorinde Dröse, Peter Kastenmüller, Christiane Pohle, Hannah Rudolph und Regina Wenig und mit tatkräftiger Unterstützung des Ensembles der Münchner Kammerspiele werden die jungen Dramatikerinnen und Dramatiker mit ihren Texten in szenischen Lesungen und skizzenhaften Inszenierungen auf der großen Bühne der Münchner Kammerspiele vorgestellt.

 

Jonas Hassan Khemiri (Schweden)

INVASION

(szenische Einrichtung)

Mit: Sandra Hüller, Oliver Mallison, Bernd Moss, Jochen Noch

Einrichtung: Jorinde Dröse

Dramaturgie: Julia Lochte

Bühne: Sonja Füsti

Kostüme: Maren Geers

Produktionsassistenz: Kerstin Deibner

*******************************

Laura de Weck (Schweiz)

SUMSUM

(szenische Einrichtung)

Mit: Katharina Schubert, Walter Hess, Stefan Merki, N.N.

Einrichtung: Hannah Rudolph

Dramaturgie: Malte Jelden

Bühne: Sonja Füsti

Kostüme: Maren Geers

Produktionsassistenz: Julia Reichert

*******************************

Katja Hensel (Deutschland)

INS WEITE SCHRUMPFEN

Lesung

Mit: Caroline Ebner, Sylvana Krappatsch, Hans Kremer, Edmund Telgenkämper

Einrichtung: Peter Kastenmüller

Dramaturgie: Björn Bicker

Bühne: Jens Dreske

Kostüme: Diana Ammann

Produktionsassistenz: Ramin Anaraki

*******************************

Maria Kilpi (Finnland)

PLUS NULL KOMMA FÜNF WINDSTILL

Lesung

Mit: Gundi Ellert, Melanie Witteborg

Einrichtung: Regina Wenig

Dramaturgie: Björn Bicker

Bühne/Kostüme: Eva-Maria Bauer, Pascale Martin

Produktionsassistenz: Annabelle Leschke

*******************************

Carles Mallol Quintana (Katalonien)

VIEL WASSER / LOTS OF WATER

(Lesung)

Mit: Brigitte Hobmeier, Gundi Ellert, Vladimir Burlakov, André Jung, Wolfgang Pregler

Einrichtung: Christiane Pohle

Dramaturgie: Matthias Günther

Bühne/Kostüme: Eva-Maria Bauer, Pascale Martin

Produktionsassistenz: Julia Reichert

*******************************

Schauspielhaus/Foyer

NACH HAUSE TELEFONIEREN

Mit Mitgliedern des Ensembles

Dramaturgie: Julia Lochte/Björn Bicker/Malte Jelden

Ausstattung: Annette Haunschild

 

 

Am Sonntag, 30. September 2007,

um 12.00 Uhr im Blauen Haus/CONVIVA

 

FINALE

Brunch und Diskussionen mit den Autorinnen und Autoren

 

Nach einer langen Nacht mit Texten, Tanz und Telefonen finden sich alle Autorinnen und Autoren, alle Beteilgten und Interessierten am Sonntag Mittag zum finalen Brunch mit Diskussionen im CONVIVA im Blauen Haus ein.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑