Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musical: CATS von Andrew Lloyd Webber - THEATER KOBLENZMusical: CATS von Andrew Lloyd Webber - THEATER KOBLENZMusical: CATS von Andrew...

Musical: CATS von Andrew Lloyd Webber - THEATER KOBLENZ

Vorstellungstermine: 4./ 5./ 9./ 10./ 11./ 12. Juli 2015 jeweils um 20:00 Uhr auf der Festung Ehrenbreitstein. -----

T. S. Eliot hatte in den 1930er-Jahren in amüsante Briefe an seine Patenkinder Katzengedichte eingefügt – er unterschrieb diese Briefe mit dem Namen „Old Possum“. Eines der Kinder prägte den Namen „Jellicle cats“ – in ihrer Kleinkindersprache bezeichnete das kleine Mädchen damit „The little

cats“, die kleinen Kätzchen.

 

1939 erschien aus den gesammelten Katzengedichten das illustrierte Buch „The Old Possum’s Book of Practical Cats“.

 

1977 begann der Komponist Andrew Lloyd Webber mit der Vertonung der Gedichte Eliots, zum einen, weil er nach eigenen Worten das Buch aus seiner Kindheit in liebevoller Erinnerung behalten hatte, und zum anderen, weil ihn die Idee reizte, ein bereits bestehendes literarisches Werk musikalisch umzusetzen – zumal sich in einem Brief T. S. Eliots der Hinweis auf eineIdee für ein zusammenhängendes, wenn auch noch im Ablauf unvollständig skizziertes, abendfüllendes Stück fand.

 

Die Uraufführung von „Cats“ fand schließlich am 11. Mai 1981 im New London Theatre unter der Regie von Trevor Nunn statt. Er schrieb übrigens auch den Song „Memory“ für die Katze Grizabella, mit deren Schicksal das Musical eine dramaturgische Klammer und einen dramatischen Höhepunkt erhielt: Wie in einer Revue treffen neben ihr auf dem „Jellicle Ball“ nach und nach die feiernden Katzen mit ihren charakteristischen Songs ein. Die mitreißende Musik verbindet geschickt die unterschiedlichen Typen in diversen Stilen: fetzigen Rock’n Roll mit einfühlsamen Balladen, klassische Muscialmelodien mit heißen Tanzrhythmen.

 

Der überwältigende Erfolg des Musicals spricht für sich: Die Broadway-Premiere war am 7. Oktober 1982, die deutsche Erstaufführung am 18. April 1986 im Operettenhaus Hamburg. Im Juni 1983 wurde „Cats“ mit sieben Tony-Awards ausgezeichnet. Seit der Uraufführung wurde „Cats“ bereits in 26 Ländern und über 300 Städten aufgeführt, übersetzt in zehn verschiedene Sprachen. „Cats“ ist das am längsten gespielte Musical weltweit und zählte mehr als 50 Millionen Besucher.

 

Für den Sommer 2015 erhielten lediglich zwei professionelle Bühnen im deutschsprachigen Raum die Aufführungsrechte für Freilichtproduktionen von „Cats“ - und allein Koblenz wird das Stück im Dezember auch innerhalb des Theaters zeigen - und damit am Schauplatz, den Regisseur Markus Dietze und Bühnenbildner Dirk Steffen Göpfert sich für die jährliche Katzenversammlung ausgedacht haben. Denn statt eines Londoner Müllplatzes, den die Uraufführung als Treffpunkt für diese Katzenrevue gewählt hatte, treffen sich die Koblenzer Katzen in einer noch nicht lang zurückliegenden einschneidenden Phase in der Geschichte des vom Kurfürsten Clemens

Wenzeslaus begründeten ehrwürdigen Theaters: Als in den 1980er-Jahren das Theater von Grund auf saniert wurde, dokumentierte der Fotograf Manfred Stiebel die Umbaumaßnahmen. Die damals entstandenen Fotos inspirierten Regisseur und Bühnenbildner – und so treffen sich die Koblenzer Katzen ab dem 4. Juli auf der Baustelle ihres Theaters Koblenz.

 

Basierend auf dem „Old Possum's Book of Practical Cats" von T.S. Eliot

Deutsch von Michael Kunze

 

Musikalische Leitung: Karsten Huschke

Inszenierung: Markus Dietze

Choreografie: Annett Göhre

Bühnenbild: Dirk Steffen Göpfert

Kostüme: Marlis Knoblauch

Puppenbau: Ingo Mewes

Dramaturgie: Juliane Wulfgramm

 

Mit: Jongmin Lim, Monika Maria Staszak, Klaus Philipp, Adrian Becker, Charlotte Irene Thompson, Isabel Mascarenhas, Julia Steingaß, Mario Mariano, Raphaela Crossey, Marcel Hoffmann, Christof Maria Kaiser, Ian McMillan, Jana Gwosdek, Irina Golovatskaia, Asuka Inoue, Lisa Gottwik, Léa Périchon, Anette Antal, Tom Bergmann, Alexey Lukashevich, Pierre Doncq, Nathaniel Yelton, Stephan Siegfried, Myriam Rossbach und dem 72-Pfoten-Orchester

 

Vorstellungstermine: 4./ 5./ 9./ 10./ 11./ 12. Juli 2015 jeweils um 20:00

Uhr auf der Festung Ehrenbreitstein

 

Empfohlen wird die Nutzung der Seilbahn, die an den Vorstellungsterminen jeweils bis 23:00 Uhr in Betrieb ist.

 

Kontakt, Karten und Informationen:

Theaterkasse im FORUM CONFLUENTES, Zentralplatz 1, täglich von 10:00 bis

18:00 Uhr geöffnet, Tel.: (0261) 129 2840 & 129 2841

 

Internet: www.theater-koblenz.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 19 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑