Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musical-Erfolg EVITA an der Staatsoper HannoverMusical-Erfolg EVITA an der Staatsoper HannoverMusical-Erfolg EVITA an...

Musical-Erfolg EVITA an der Staatsoper Hannover

Vom 28. Juni bis 09. Juli 2017. -----

Ein Mädchen vom Lande wird zur strahlenden Ikone einer ganzen Nation: der unglaubliche Aufstieg der Präsidentengattin Eva Peròn inspirierte Andrew Lloyd Webber und Tim Rice zu einem ihrer erfolgreichsten Musicals.

 

 

Im Mittelpunkt steht die berührende Lebensgeschichte einer außerordentlichen Frau: Eva Perón. Unaufhaltsam geht Evita ihren Weg vom einfachen Mädchen vom Landen mit großen Träumen zum umjubelten Starlet und schließlich zur mächtigsten Frau Argentiniens – geliebt vom Volk und gehasst von ihren politischen Gegner.

 

Lassen Sie sich von dem vielfach preisgekrönten Musicalklassiker und einem der größten Musicalhits aller Zeiten, die ergreifende Ballade »Don’t Cry for Me Argentina«, begeistern. In monumentalen Bildern und mit einer packenden musikalischen Mischung aus vollen Opernsounds, temporeichen Rocknummern und lateinamerikanischem Flair führt das Musical EVITA mitten hinein in das Argentinien der 1930er und 40er Jahre.

 

Erleben Sie die gefeierte Produktion vom Londoner West End mit opulenter Ausstattung, herausragendem Orchester und großer Starbesetzung im Opernhaus Hannover. Karten erhalten Sie ab 36,65 Euro an den Kassen des Niedersächsischen Staatstheater Hannovers, telefonisch unter 0511 / 9999 1111 oder direkt online.

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑