Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musicalpremiere im Theater am Domhof Osnabrück: CABARETMusicalpremiere im Theater am Domhof Osnabrück: CABARETMusicalpremiere im...

Musicalpremiere im Theater am Domhof Osnabrück: CABARET

25. April 2009, 19.30 Uhr

 

In den späten Jahren der Weimarer Republik: Der amerikanische Autor Clifford Bradshaw reist nach Berlin, um Material für einen zeitgeschichtlichen Roman zu sammeln.

Im Zug macht er die etwas dubiose Bekanntschaft mit einem Deutschen namens Ernst Ludwig, der ihm nicht nur ein Zimmer bei Fräulein Schneider vermittelt, sondern ihn auch in den "Kit-Kat- Club" einführt. Dort lernt Clifford die Cabaret-Künstlerin Sally Bowles kennen, die in kürzester Zeit sein Leben auf den Kopf stellt.

 

Langsam werden die Zeichen der Zeit deutlich. Die Nazis gewinnen an Einfluss und die Angst wächst: Fräulein Schneider verzichtet auf ihr spätes Glück, die Ehe mit einem Juden; Ernst Ludwig stellt sich als Anhänger der künftigen Machthaber heraus. Clifford will Sally überreden, mit ihm Deutschland zu verlassen, doch Sallys Leben ist das Cabaret. Das Musical CABARET beruht auf Christopher Isherwoods Romanen GOODBYE TO BERLIN und MR. NORRIS CHANGES THE TRAIN aus den 30er Jahren sowie John van Drutens Schauspiel I'M A CAMERA von 1951.

 

Buch von Joe Masteroff

nach dem Stück "Ich bin eine Kamera" von John van Druten

und Erzählungen von Christopher Isherwood

Musik von John Kander, Gesangstexte von Fred Ebb

 

Fassung von Chris Walker 1997

 

Regie Christoph Biermeier

Choreografie Sommer Ulrickson

Bühne Katrin Busching

 

Conférencier Mark Hamman

Clifford Marco Vassalli

Ernst Ludwig Kolja Hosemann

Frl. Schneider Dorothea Geipel

Frl. Kost Eva Schneidereit

Hr. Schultz Steffen Scheumann

Sally Bowles Patricia Hodell

Tenor-Solo Kolja Hosemann

Zollbeamter Tadeusz Jedras

Kellner (Gäste) Silvio Heil, Tadeusz Jedras, Stefan Kreimer

Swing Stefan Igeler

 

Boys

Alberto Franceschini, Farley Issac Johansson, Mathis Kleinschnittger, David Schwindling, Krzysztof Zawadzk

Swing Stefan Igeler

 

Kit-Kat-Girls

Sylvia Andiel, Dagmar Bock, Jasmin Haucke, Hella Immler, Andrea Maria Mendez Torres, Rebecca Stahlhut, Cecilia Wretemark

Swing Sabine Hennig

 

Osnabrücker Symphonieorchester

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑