Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„NippleJesus“ von Nick Hornby, Theaterei Herrlingen in Ulm„NippleJesus“ von Nick Hornby, Theaterei Herrlingen in Ulm„NippleJesus“ von Nick...

„NippleJesus“ von Nick Hornby, Theaterei Herrlingen in Ulm

Premiere am Freitag, 6. 3.2015, um 20 Uhr im ehemaligen studio f (der jetzigen Galerie der Südwest Presse in der Olgastr. 129, Ulm. -----

„NippleJesus“ ist ein komischer und zugleich entlarvender Blick auf den Kunstbetrieb, eine komödiantische Lehrstunde über eine Erziehung wider Willen.

 

Ein ehemaliger Nachtclub-Türsteher wird per Zufall Aufseher in einer Gemälde-Galerie. Er hat die Aufgabe, ein ganz besonders umstrittenes Bild zu bewachen: eine überlebensgroße Kruzifix-Darstellung, die sich bei näherer Betrachtung aus tausenden Brustwarzen zusammensetzt.

 

In den 60er- und 70er-, teilweise auch noch in den 80er-Jahren schlugen die Diskussionen über Sinn oder Unsinn moderner Kunst hohe Wellen. So auch in Ulm, und ganz besonders im Zusammenhang mit den an- und aufregenden, manchmal auch provozierenden Ausstellungen im studio f in der Olgastraße.

 

Es gibt wohl keinen passenderen Raum für eine Aufführung von „NippleJesus“ als diese legendäre Galerie.

 

Die Inszenierung ist von Wolfgang Schukraft, Jörg Stroh hat das Bühnenbild gemacht und Andreas Laufer spielt.

 

Karten: 0731/268177 und im Ticketshop der Südwest Presse

 

 

 

 

 

 

 

Karten-Telefon: 0731/268177

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑