Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Nordhäuser Ballett-Tage im Theater Nordhausen vom 25. bis 27. April 2013Nordhäuser Ballett-Tage im Theater Nordhausen vom 25. bis 27. April 2013Nordhäuser Ballett-Tage...

Nordhäuser Ballett-Tage im Theater Nordhausen vom 25. bis 27. April 2013

Copyright: Foto Walzl

Gäste aus zehn Ballettkompanien werden erwartet. Mit einer breiten Vielfalt von Ballett und Tanz wird sich das Festival am Wochenende vor dem UNESCO-Welttanztag präsentieren. Drei Vorstellungen umfasst es, in denen sich die Ballettkompanie des Theaters Nordhausen ebenso präsentiert wie hochkarätige Gäste.

 

Den Auftakt bildet am 25. April um 19.30 Uhr die Uraufführung von „Gegensätze getanzter Art“ im Theater unterm Dach. Dieser Kammertanzabend lässt die Nordhäuser Tänzerinnen und Tänzer auch als Choreographen ihrer neuen, eigenen Stücke ins Rampenlicht treten.

 

Nach einer Vorstellung des aktuellen Balletts „Kameliendame“ von Jutta Ebnother am Freitag, 26. April, um 19.30 Uhr folgt am Samstag der Höhepunkt der Ballett-Tage: eine große, einmalige Gala! Alles, was auf der Ballett-Bühne begeistern kann, wird zu sehen und zu hören sein, vom klassischen Grand pas de deux nach Petipa zu Musik von Tschaikowsky bis zu einem Rap, mit dem Cro 2012 die Single Charts erstürmte. Der Einladung nach Nordhausen werden Tänzer aus zehn Ballettkompanien folgen, darunter aus so renommierten wie dem Semper Ballett Dresden, dem Bohemia Ballet Prag und von Gauthier Dance aus Stuttgart.

 

Bereits im Vorfeld werden zwei Ausstellungen mit Ballettfotos von Tilmann Graner eröffnet. „Tanzphoto 2X“ gibt es ab 11. April als Kabinettausstellung im Kunsthaus Meyenburg zu sehen. Eine größere Schau wird im Foyer des Theaters ab 20. April ausgestellt.

 

Eintrittskarten für die Ballettaufführungen der Ballett-Tage gibt es ab sofort an der Theaterkasse (Tel.: 0 36 31/98 34 52) und in den Vorverkaufsstellen des Theaters. Besucher mit einer Eintrittskarte für „Kameliendame“ oder den Kammertanzabend erhalten für die Gala der Ballett-Tage eine Ermäßigung.

 

www.theater-nordhausen.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑