Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Opernhaus Zürich: "Madama Butterfly" von Giacomo Puccini Opernhaus Zürich: "Madama Butterfly" von Giacomo Puccini Opernhaus Zürich:...

Opernhaus Zürich: "Madama Butterfly" von Giacomo Puccini

Premiere Samstag, 17. Oktober 2009, 19 Uhr

 

«Madama Butterfly», Giacomo Puccinis berührende Oper um die tragische Liebe einer japanischen Geisha zu einem amerikanischen Lieutenant, gelangt neu in den Spielplan des Opernhauses Zürich.

Basierte die letzte Inszenierung dieser Oper, die in der Spielzeit 1986/87 in das Zürcher Repertoire gelangte, auf der ersten Fassung des Werkes, hat sich das Leitungsteam nun für die von Puccini nach der Uraufführung mehrmals überarbeitete letzte Fassung entschieden.

 

Die musikalische Leitung der Neuinszenierung liegt in den Händen von Carlo Rizzi, der sich u.a. mit Puccinis «Tosca» und «La Bohème» im Opernhaus Zürich empfohlen hat.

 

Die Titelpartie übernimmt die chinesische Sopranistin Xiu Wei Sun, die als Cio-Cio-San bereits international Aufmerksamkeit erregte. Als Pinkerton an ihrer Seite ist Neil Shicoff zu erleben. Judith Schmid als Suzuki, Cheyne Davidson als Sharpless und Andreas Winkler als Goro sowie Margaret Chalker, Pavel Daniluk und Krešimir Stražanac in den weiteren Partien vervollständigen das Ensemble.

 

Die Inszenierung liegt in den Händen von Grischa Asagaroff, der gemeinsam mit Bühnen- und Kostümbildner Reinhard von der Thannen den Zusammenprall zweier Kulturen ins Bild setzen wird.

 

Musikalische Leitung Carlo Rizzi

Inszenierung Grischa Asagaroff

Ausstattung Reinhard von der Thannen

Lichtgestaltung Martin Gebhardt

Chor Ernst Raffelsberger

 

Cio-Cio San, Madama Butterfly Xiu Wei Sun

B. F. Pinkerton Neil Shicoff

Sharpless Cheyne Davidson

Suzuki Judith Schmid

Kate Pinkerton Margaret Chalker

Goro Andreas Winkler

Yamadori Krešimir Stražanac

Bonzo Pavel Daniluk

Standesbeamter Alejandro Lárraga

 

Es spielt das Orchester der Oper Zürich

 

Kartenbestellungen:

Opernhaus Zürich, Billettkasse

Tel. +41 44 268 66 66, www.opernhaus.ch

 

Weitere Vorstellungen: 21., 25. und 30. Oktober sowie 5., 8., 12., 15. und 19. November 2009

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑