Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
PURPLE 2018 Internationales Tanzfestival für junges Publikum in BerlinPURPLE 2018 Internationales Tanzfestival für junges Publikum in BerlinPURPLE 2018...

PURPLE 2018 Internationales Tanzfestival für junges Publikum in Berlin

Tanz - Sehen - Lernen von 23. - 28. Januar 2017 in den Uferstudios Berlin und an zwei weiteren Spielorten

Eigens für junges Publikum versammelt das Festival Purple zahlreiche internationale Tanzproduktionen in Berlin und macht sich zur Aufgabe Kinder und Jugendliche für den zeitgenössischen Tanz zu begeistern. Die sieben teils mehrfach preisgekrönten Produktionen, die das Festival an sechs Tagen präsentiert, stammen aus den Niederlanden, Schweden, Spanien, Tschechien und Deutschland und richten sich an alle Altersgruppen von fünf bis achtzehn Jahren. In ihrer Unterschiedlichkeit vermitteln die Choreografien ein Gefühl für die Vielseitigkeit dessen, was zeitgenössischer Tanz ist und kann.

 

Das Themenspektrum mit dem sich die Produktionen auseinandersetzen, ist weit gefächert: Die Choreografien beschäftigen sich etwa mit Identität (wie bin ich zu dem geworden, der ich bin?), mit der Bedeutung von Freiheit und Befangenheit, oder mit der scheinbar schlichten Tatsache, dass in der Welt stets Dinge gleichzeitig passieren. Aber auch die tänzerischen Mittel sind vielseitig: Mal wirbelt spektakulärer Breakdance jede Menge Energie auf, mal besticht nur eine leise Bewegung, ein Wort, oder eine Kreidezeichnung…

„Selbstverständlich stehen die sieben Performances, die wir bei Purple zeigen im Mittelpunkt des Festivals.“ so die Initiatorin und Kuratorin Canan Erek „In unseren unterschiedlichen Workshops für Publikum steigen wir dann aber noch tiefer in die Materie ein und setzen uns mit den Choreografien auseinander. Für die ganz jungen Zuschauer haben wir dabei natürlich ganz andere Formate, als für die älteren. Wir bieten auch wieder einen Workshop für Lehrerinnen und Lehrer an, der ein breites Spektrum an Ideen vermittelt, wie man die Auseinandersetzung mit Tanz in Schulklassen intensivieren kann.

So ist Ziel des Festivals junges Publikum für den Tanz zu begeistern und Verständnis dafür zu kreieren, wie man Tanz „lesen“ kann. Es geht darum, den eigenen Assoziationen zu vertrauen und das Gesehene nicht nur mit dem Verstand, sondern vielmehr mit dem eigenen Empfinden zu entdecken.

Purple findet von 23. - 28. Januar 2017 in den Uferstudios Berlin und an zwei weiteren Spielorten statt. Gezeigt werden eine Deutschlandpremiere, drei Berlinpremieren und je eine Produktion der Berliner Kooperationspartner Tanzkomplizen und Theater Strahl. Von Montag bis Freitag bietet PURPLE vormittags Programm für Schulklassen und abends für Jugendliche. Am Wochenende finden die Vorstellungen für Familien mit kleineren Kindern und der kostenlose Tanzworkshop für Jugendliche mit den Tänzern der spanischen Company Iron Skulls statt.

Canan Erek, steht selbst seit Jahren als Tänzerin und Choreografin auf der Bühne und hat in zahlreichen eigenen Projekten vielfältige Erfahrungen in der Vermittlung von Tanz für Kinder und Jugendliche gesammelt.

TERMINE: 23.-28. Januar 2018
WEITERE INFOS: www.purple-tanzfestival.de
PREISE: 13,- ermäßigt 8,- Schüler 6,- Euro (JKS-Scheine werden akzeptiert)
TICKETS: karten@purple-tanzfestival.de | 0152 54385098
ORT: Uferstudios | Uferstraße 8 | 13357 Berlin-Weddin
         Theater Strahl | Halle Ostkreuz | Marktstr. 9-12 | 10317 Berlin
         Tanz Spielzeit Podewil | Klosterstr. 68 | 10179 Berlin-Mitte


PURPLE
Internationales Tanzfestival für junges Publikum, gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds Berlin. Die Gastspiele werden unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ im Rahmen der Gastspielförderung Tanz aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch die Kultur- und Kunstministerien der Länder, das Tschechische Zentrum Berlin, die Acción Cultural Española mit dem Intertnationalisierungsprogramm für spanische Kultur (PICE) und den Swedish Arts Council. In Kooperation mit Tanzkomplizen, Theater Strahl, Uferstudios Berlin, JugendKulturService.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 17 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑