Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
REINE FORMSACHE
 von Mudar Alhaggi - Theater an der Ruhr Mülheim REINE FORMSACHE
 von Mudar Alhaggi - Theater an der Ruhr Mülheim REINE FORMSACHE
 von...

REINE FORMSACHE
 von Mudar Alhaggi - Theater an der Ruhr Mülheim

Premieream 09.11 2019
 um 19:30

Wer bist du als Künstler*in in Deutschland? Welche Stücke spielst Du? In welcher Sprache? Wirst du noch immer als geflüchtete Künstler*in wahrgenommen, oder wird Deine Identität gesehen? Welche Grenzen musstest Du dafür überwinden? Und wo liegen die Grenzen der Selbstverleugnung und Integration? REINE FORMSACHE erzählt über die Geschichte der Kunstform Theater einzig und allein mit den Menschen auf der Bühne – wer repräsentiert am Ende wen?

 

Am 30. Jahrestag des Mauerfalls beschäftigt sich das von der Kulturstiftung des Bundes und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW geförderte Collective Ma'louba in seiner jüngsten Uraufführung mit physischen und psychischen Grenzen in einem neuen Stück von Mudar Alhaggi. REINE FORMSACHE markiert die erste Zusammenarbeit mit dem international arbeitenden Regisseur Waël Ali, dessen Produktionen u.a. am Maxim Gorki Theater, Berlin; am Toneelhuis, Antwerpen und im Festival Journées Thétrales de Carthage, Tunesien gezeigt wurden.

In REINE FORMSACHE erleben wir Amal Omran und Mouayad Roumieh, zwei Schauspieler*innen aus Syrien, die seit ein paar Jahren in Europa leben. Während sie sich die Bühne teilen, suchen sie nach ihrer künstlerischen Identität.

Regie: Waël Ali

Besetzung:
Amal Omran
Mouayad Roumieh

10.11.2019
18:00
20.12.2019
19:30

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑