Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Reizender Reigen", München. Pasinger Fabrik"Reizender Reigen", München. Pasinger Fabrik"Reizender Reigen",...

"Reizender Reigen", München. Pasinger Fabrik

02. / 03. / 04. / 05.04. 2008, 20.00 Uhr, Kleine Bühne

Nach Arthur Schnitzler und Werner Schwab

 

Zwei Texte werden miteinander verbunden: Arthur Schnitzlers "Der Reigen" und "Der reizende Reigen nach dem Reigen des reizenden Herrn Arthur Schnitzler" von Werner Schwab.

Ein Schauspieler und eine Schauspielerin begeben sich auf die Suche nach der idealen Begegnung zwischen Mann und Weib. Zwischen Liebeshunger und Sehnsucht peilen sie ihr Wunschziel an: echte Nähe! Doch je näher man sich kommt, desto größer die Absturzgefahr. Gar nichts daran ist neu, doch Ausbruchsmöglichkeiten gibt es trotzdem keine.

 

Während Schnitzlers Figuren in ihren gesellschaftlichen Zwängen versuchen, stets die Contenance zu bewahren, gelingt den Schwab`schen Figuren der teilweise Befreiungsschlag. Unverhohlen und direkt bringen sie zum Ausdruck, was sie voneinander wollen: Nur das eine! Doch, was war das noch gleich?

 

Mit: Christian Johannes Käser und Annette Kuhn

 

Regie: Alexandra Hartmann

Ausstattung: Aylin Kaip

Musik: Christoph Iacono

 

Eine Produktion des Theater 100gramm, Winterthur in Zusammenarbeit mit der Pasinger Fabrik GmbH

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑