Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
RIGOLETTO FOR SALE nach Giuseppe Verdi im Next Liberty Jugendtheater GrazRIGOLETTO FOR SALE nach Giuseppe Verdi im Next Liberty Jugendtheater GrazRIGOLETTO FOR SALE nach...

RIGOLETTO FOR SALE nach Giuseppe Verdi im Next Liberty Jugendtheater Graz

PREMIERE am 16. Jänner 2009, 17 Uhr

Dramatisch musikalisch ab 10.

 

Kids lassen eine Oper steigen. Rigoletto meint es an sich gut, ist aber ein anstrengender, alleinerziehender, altmodischer und egoistischer Vater; aus Angst, dass seiner einzigen Tochter Gilda etwas passieren könnte, sperrt er sie ein.

Er findet, seine Vaterliebe muss ihr reichen. Sie ist aber 15 und verliebt sich in einen adretten jungen Mann, den sie am Weg zur Kirche gesehen hat. Zufällig ist der ein bisschen älter und nicht gerade das, was man treu nennt. Darum will Rigoletto ihn aus dem Wege schaffen lassen, aber Gilda liebt ihn so sehr, dass sie beschließt, an Stelle ihres Angebeteten zu sterben, um sein Leben zu retten. Tragische Sache, Vorhang zu, Rigoletto bleibt alleine, Gilda tot, der Frauenheld längst in den Armen einer Neuen, das Publikum geht heim.

 

Nun? Was war die Botschaft? Sperr deine Tochter nicht ein? Lehre deine Tochter, mit Liebessachen weniger leidenschaftlich umzugehen? Es gibt die wahre Liebe nicht? Alle Männer sind Schweine? Eigentlich recht frustrierend für einen Opernbesuch, oder? Da wir aber Theater machen, nutzen wir die Freiheit des Next Liberty und lassen Gilda die Segnungen der modernen Notfallmedizin zukommen: sie wird nämlich in allerletzter Minute reanimiert und erst einmal gerettet! Was danach passiert, erfahrt nur, wer ins junge Opernhaus kommt!

 

Bearbeitung von Peter Bachmann, Birgit Amlinger und Marguerite Dunitz-Scheer

Musikalische Bearbeitung Peter Bachmann

Libretto Birgit Amlinger

Konzeption & Regie Marguerite Dunitz-Scheer

Ausstattung Alonso Jimenez-Arboleda

 

Musikalische Leitung Andrey Skorobogatko

Gesangscoaching Anna Kratky

Gesang Skating Amadeus Chor

 

Termine

20., 21., 27., 28.1., jew. 10.30 Uhr sowie 17., 20., 23., 24. und 27.1., jew. 15.30 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑