Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften" im THEATER BERN Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften" im THEATER BERN Robert Musils "Der Mann...

Robert Musils "Der Mann ohne Eigenschaften" im THEATER BERN

Premiere am 21. September 2018, Vidmar 1, 19:00 Uhr

Musils gewaltiger Roman gehört zu den legendärsten ungelesenen Werken der Weltliteratur. Doch er ist eine grosse Parabel auf den Untergang der europäischen Gesellschaften des 19. und eine hellsichtige Analyse des 20. Jahrhunderts. Anhand der Figur des «Manns ohne Eigenschaften», des 32-jährigen Mathematikers Ulrich, entwirft Musil ein Tableau der Zerrissenheit der Moderne in der untergehenden k.u.k.-Monarchie.

 

Als ein Wiedergänger Oblomows beschliesst Ulrich, «Urlaub vom Leben zu nehmen», um «ein bedeutender Mann zu werden» – «das Fatale daran war bloss, dass er weder wusste, wie man einer wird, noch was ein bedeutender Mensch ist.»

Väterliche Beziehungen machen ihn schliesslich zum Sekretär der «Parallelaktion», eines Arbeitskreises für grosse Ideen zum 70. Thronjubiläum des Kaisers. Mit der Komik des Retardierens verlieren sich Musils Figuren in endlosen Diskursen und in Ulrich kommt die Ahnung auf, dass die Gesellschaft am Abgrund des Ersten Weltkriegs steht.

Regisseur Sebastian Klink, langjähriger Mitarbeiter von Frank Castorf, inszenierte an der Berliner Volksbühne Exodus nach DJ Stalingrad und Reise nach Petuschki nach Jerofejew.

    Regie Sebastian Klink
    Ausstattung Gregor Sturm
    Video Tom Bernhard
    Ton Janosch Röthlisberger
    Dramaturgie Michael Gmaj

    Ulrich Gabriel Schneider
    Walter Jonathan Loosli
    Arnheim / Patient Nico Delpy
    Leisdorf / Meingast David Berger
    Stumm von Bordwehr / Ulrich alt Stéphane Maeder
    Agathe Florentine Krafft
    Diotima Chantal Le Moign
    Clarisse Marie Popall
    Bonadea Daniela Luise Schneider
    Friedel Feuermaul / Siegmund David Brückner
    Hans Sepp / Dr. Friedenthal Sebastian Schulze

Weitere Termine

    Mi, 26. Sep 2018, 19:00
    Mi, 10. Okt 2018, 19:00
    Do, 18. Okt 2018, 19:00
    Fr, 26. Okt 2018, 19:00
    Do, 15. Nov 2018, 19:00
    Fr, 16. Nov 2018, 19:00
    Sa, 24. Nov 2018, 19:00
    Mi, 28. Nov 2018, 19:00
    Mi, 12. Dez 2018, 19:00
    Di, 08. Jan 2019, 19:00

Bild: Robert Musil

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑