Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ruhrtriennale: „Truck Tracks Ruhr – The Compilation“ in der Mischanlage der Kokerei Zollverein in EssenRuhrtriennale: „Truck Tracks Ruhr – The Compilation“ in der Mischanlage der...Ruhrtriennale: „Truck...

Ruhrtriennale: „Truck Tracks Ruhr – The Compilation“ in der Mischanlage der Kokerei Zollverein in Essen

Vom 19. August ab 13:00 Uhr bis 30. September 2017 wird in der Mischanlage der Kokerei Zollverein die Installation „Truck Tracks Ruhr – The Compilation“ präsentiert. Nachdem Urbane Künste Ruhr und Rimini Protokoll mit „Truck Tracks Ruhr“ im vergangenen Jahr BesucherInnen auf eine Reise in sieben Städte des Ruhrgebiets mitnahmen, mündet diese Erfolgsgeschichte nun mit „Truck Tracks Ruhr – The Compilation” in einer audio-visuellen Gesamtkomposition.

Im Rahmen von „Truck Tracks Ruhr“ waren 49 KünstlerInnen und Künstlerkollektive eingeladen worden durch 49 vielfältige Hör- und Videostücke einen anderen Blick auf die Ruhrregion zu vermitteln. Die Filmemacher Ulrike Franke und Michael Loeken (loekenfranke) begleiteten das Projekt über die gesamte Zeit und fassten die dabei entstandenen sieben Alben in einer Compilation zusammen, die ab dem 19. August 2017 in der Kohlenmischanlage der Kokerei Zollverein in Essen zu sehen sein wird.

 

Durch die Aufhebung der räumlichen und zeitlichen Trennung der sieben Alben in der aus sieben Leinwänden bestehenden Installation werden BesucherInnen ein audiovisuelles, künstlerisches Abbild des Ruhrgebiets erleben. Falls Sie die Touren von „Truck Tracks Ruhr“ nicht live begleitet haben sollten, bietet sich nun die einmalige Chance, sie in der Mischanlage nachzuerleben. Es erwarten Sie über 300 Minuten Filmmaterial, das als Gesamtkomposition auf den Raum der Trichterhalle zugeschnitten ist und erstmalig präsentiert wird. Neue Perspektiven auf das Ruhrgebiet sind garantiert!

 

Mit Beiträgen von:

 

Jörg Albrecht (Autor, Regisseur, Berlin) #7

Auftrag:Lorey (Konzepte, Regie, Hamburg) #7

Lotte van den Berg (Regisseurin, Amsterdam) #6

Mariola Brillowska (Performerin, Hörspielmacherin, Hamburg) #2

Enoch Cheng (Videokünstler, Hongkong) #1

Dankwart & Kühlein (Hörspielmacher, Berlin) #4

dorisdean (Performance Kollektiv, Bochum/NRW) #6

Tobias Dusche (Theatermacher, Stuttgart) #7

Jan Ehlen + Elisa Kühnl (Medienkünstler, Mülheim an der Ruhr) #5

Gob Squad + Jeff McGrory (Performance Kollektiv, Berlin) #6

Mathew Goulish / Lin Hixson (Regisseure, Chicago) #7

Thilo Guschas (Journalist, Hamburg) #7

Ant Hampton (Installationskünstler, Regisseur, Brüssel) #3

Anne Habermehl (Autorin, Berlin) #1

Britt Hatzius (Videokünstlerin, Brüssel/London) #1

Jens Heitjohann (Regisseur/Forscher, Berlin/Leipzig) #4

Herbordt/Mohren (Konzept- und Theaterduo, Stuttgart) #4

kainkollektiv (Künstler-Team, Bochum) #6

Schorsch Kamerun (Autor, Regisseur, Musiker, Berlin) #5

Andreas Kebelmann & Robert Schmidt (Regisseur, Hörspielautor, Recklinghausen/Schriftsteller, Regisseur, Berlin) #2

Martin Kindervater (Regisseur, Oberhausen/München) #1

Anna Kpok (Performancekollektiv, Bochum) #3

Marcus Lindeen (Künstler, Schriftsteller, Regisseur, Stockholm) #3

Robert Lippok und Sebastian Baumgarten (Musiker/Bühnenbildner, Berlin) #5

Hans-Peter Litscher (Performancekünstler, Paris) #1

Markus&Markus (Theaterkollektiv, Hildesheim) #6

Amirhossein Mashaherifard (Regisseur/Dramaturg

, Teheran) #5

Michaela Melián (Audiokünstlerin, München) #7

Clemens Meyer & Johannes Kirsten (Autor, Leipzig/Dramaturg, Hannover) #2

Felix Meyer-Christian / Costa Compagnie (Regisseur/Autor, Berlin/Hamburg) #3

mercimax (Performancekollektiv, Zürich) #1

Ersan Mondtag (Regisseur, Berlin) #2

Barbara Morgenstern (Musikerin, Berlin) #7

Gerardo Nauman (Regisseur/Autor, Buenos Aires) #5

Florian Neuner (Autor, Berlin) #6

Richard Ortmann (Soundarchivar, Dortmund) #4

Peng! Kollektiv (Theaterkollektiv, Berlin) #4

Mariano Pensotti (Autor, Regisseur, Buenos Aires) #1

Davy Pieters (Regisseurin, Amsterdam) #3

Tobias Rausch (Regisseur, Berlin) #2

Katia Reshetnikova (Soundkünstlerin, Moskau) #2

Sonya Schönberger (Künstlerin, Berlin) #3

Laila Soliman (Regisseurin, Kairo) #5

Marike Splint (Theaterregisseurin, Amsterdam/Los Angeles) #4

Subbotnik (Theaterkollektiv, Düsseldorf/Köln) #4

Dries Verhoeven (Künstler, Utrecht) #6

Soeren Voima (Autor, Äkäslompolo) #2

Antje Vowinckel (Soundkünstlerin, Berlin) #5

Wojtek Ziemilski (Theaterregisseur, Künstler, Polen) #3

 

(Lageplan: www.zollverein.de/angebote/truck-tracks-ruhr-the-compilation)

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 16 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑