Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Schwanensee", Ballett einer Se(h)ensucht nach Schwanensee von Ivan Alboresi, Musik von Peter I. Tschaikowsky, Theater Nordhausen "Schwanensee", Ballett einer Se(h)ensucht nach Schwanensee von Ivan Alboresi,..."Schwanensee", Ballett...

"Schwanensee", Ballett einer Se(h)ensucht nach Schwanensee von Ivan Alboresi, Musik von Peter I. Tschaikowsky, Theater Nordhausen

Premiere am 7. Oktober 2016 um 19.30 Uhr. -----

Ein junger Mann an der Schwelle zum Erwachsensein muss sich beweisen: Siegfried sucht die wahre Liebe und will seine Gefühle ausleben. Sein Ideal ist die verzauberte Schwanenprinzessin Odette. Nur seine aufrichtige Liebe kann sie erlösen – durch ihn wird sie ihre menschliche Gestalt zurückerlangen.

Doch Siegfried ist Versuchungen ausgesetzt. Wie wird er entscheiden, als sich ihm ganz real Odettes schwarzes Ebenbild Odile nähert und ihn umwirbt? Lieber den Spatz in der Hand, als die Taube auf dem Dach?

 

Der Choreograph und Regisseur Ivan Alboresi setzt mit dem neu formierten Ballett TN LOS! Tschaikowskys Statement – die Suche nach der wahren Liebe – an den Anfang seiner Tätigkeit als neuer Ballettdirektor in Nordhausen.

 

Musikalische Leitung Henning Ehlert

Choreographie Ivan Alboresi

Bühne Ronald Winter

Kostüme Anja Schulz-Hentrich

Dramaturgie Anja Eisner

 

siegFRIED

 

David Nigro

Joshua Lowe

 

SIEGfried

 

András Dobi

Hugo Mercier

 

Odette

 

Konstantina Chatzistavrou

Johanna Schnetz

 

Odile

 

Ayako Kikuchi

Giulia Damiano

 

Gesellschaft und Schwäne

 

Die nächsten Vorstellungen am 14.10. um 19.30 Uhr, am 16.10. um 18 Uhr und am 19. November um 19.30 Uhr

 

Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑