HomeBeiträge
Schweizer Erstaufführung: "Tanz der Vampire", Musical von Michael Kunze und Jim Steinman - Theater St.GallenSchweizer Erstaufführung: "Tanz der Vampire", Musical von Michael Kunze und...Schweizer...

Schweizer Erstaufführung: "Tanz der Vampire", Musical von Michael Kunze und Jim Steinman - Theater St.Gallen

Premiere Sa 18.2.2017, 19.30 Uhr. -----

Professor Abronsius und sein Assistent Alfred gehen im kalten Transsilvanien auf Vampirjagd. Doch nachdem sie im nächstgelegenen Gasthaus die ersten Hinweise gefunden haben, werden sie bald selbst zur Beute des Vampir-Grafen Krolock.

 

Dieser hat nämlich ein Auge auf Sarah, die schöne Tochter des Wirts, geworfen. Doch Alfred, der ebenfalls in Sarah verliebt ist, wittert die Gefahr.

 

Musikalische Selbstzitate wie Bonnie Tylers Total Eclipse of the Heart oder Seize the Night von Meat Loaf bilden unter anderem die Grundlage der Musik von Jim Steinman. Das Theater St.Gallen wird als erstes deutschsprachiges Theater eine Neuinszenierung des Kultmusicals Tanz der Vampire realisieren.

 

Buch und Texte Michael Kunze

Musik und zusätzliches Material Jim Steinman

Arrangements Michael Reed

Orchestrierung Steve Margoshes, Michael Reed

 

Musikalische Leitung Robert Paul

Inszenierung Ulrich Wiggers

Choreografie Jonathan Huor

Bühne Hans Kudlich

Kostüm Franz Blumauer

Licht Michael Grundner

Ton Stephan Linde | Dennis Schmidt

Dance Captain Samantha Turton

Dramaturgie Marius Bolten

 

Graf von Krolock Thomas Borchert

Professor Abronsius Sebastian Brandmeir

Alfred Tobias Bieri

Sarah Mercedesz Csampai

Chagal Jerzy Jeszke

Rebecca Anja Wessel

Magda Sanne Mieloo

Herbert Christian Funk

Koukol Thomas Huber

 

Ensemble Christoph Apfelbeck | Juliane Bischoff | Silke Braas-Wolter | Philipp Dietrich | Gerben Grimmius | Philipp Hägeli | Thomas Höfner | Anouk Roolker | Nicolo Soller | Vanessa Spiteri | Samantha Turton | Céline Vogt | Pamela Zottele

 

Tanz der Vampire-Band

Tanzkompanie des Theaters St.Gallen

 

 

 

 

 

 

 

Die Produktion wird in grosszügiger Weise unterstützt von

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑