Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: GRAND HOTEL - Musical von Luther Davis, Robert Wright, George Forrest und Maury Yeston - Landestheater LinzÖsterreichische Erstaufführung: GRAND HOTEL - Musical von Luther Davis,...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: GRAND HOTEL - Musical von Luther Davis, Robert Wright, George Forrest und Maury Yeston - Landestheater Linz

Premiere: 16. Jänner 2016, 19.30 Uhr, Arena Schauspielhaus Promenade. -----

Die Musical-Adaption von Vicki Baums Roman Menschen im Hotel spielt 1928 in Berlin, kurz vor der Weltwirtschaftskrise, als die Zwanziger Jahre noch golden waren. Hotelgäste und Angestellte, Menschen aller gesellschaftlichen Klassen, treffen aufeinander, ihre Lebensläufe überkreuzen sich – Hoffnung, Liebe, Tod, konzentriert auf wenige Stunden.

 

Die Uraufführung am Broadway war mit über 1000 Vorstellungen sensationell erfolgreich. Endlich in Linz, die Österreichische Erstaufführung eines modernen Musicalklassikers.

 

Musical von Luther Davis (Buch), Robert Wright und George Forrest (Musik und Gesangstexte) und Maury Yeston (zusätzliche Musik und Gesangstexte) nach Vicky Baums Roman Menschen im Hotel

Deutsch von Roman Hinze

In deutscher Sprache

 

Leitungsteam

Bela Fischer jr. Musikalische Leitung

Andy Hallwaxx Inszenierung

Simon Eichenberger Choreografie

Karl Fehringer, Judith Leikauf Bühne

Silvia Fritz Kostüme

Arne Beeker Dramaturgie

 

Besetzung

Erich Josef Langwiesner (Doktor Otternschlag), Georg Bonn (Hermann Preysing), Anaïs Lueken (Flämmchen), Rob Pelzer (Otto Kringelein), Alen Hodzovic (Baron Felix von Gaigern), Daniela Dett (Elisaweta Gruschinskaja), Ariana Schirasi-Fard (Raffaela), Konstantin Zander (Erik, Portier), Harald Bodingbauer (Rohna, Hotelmanager), Julius Williams (Jimmy 1), Cedric Lee Bradley (Jimmy 2), Peter-Andreas Landerl (Sandor, Impresario), Eva-Maria Aichner (Witt, Ballettmanagerin), Riccardo Greco (Zinnowitz, Anwalt), Philip Ranson, Jerôme Knols, Clara Mills-Karzel, Lynsey Thurgar (Ensemble)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑