HomeBeiträge
SECHS TANZSTUNDEN IN SECHS WOCHEN von Richard Alfieri - Landestheater NiederbayernSECHS TANZSTUNDEN IN SECHS WOCHEN von Richard Alfieri - Landestheater...SECHS TANZSTUNDEN IN...

SECHS TANZSTUNDEN IN SECHS WOCHEN von Richard Alfieri - Landestheater Niederbayern

Premiere am 11. Januar 2019 um 19.30 Uhr im Landshuter Salzstadel (Steckengasse 308)

Tanzunterricht wird gerne genommen, um sich auf einen festlichen Anlass vorzubereiten – eine Hochzeit, einen Ball oder andere Anlässe. Tanzschulen dienen aber auch gerne als Kontaktbörse – man lernt neue Menschen kennen, kommt ihnen näher; nicht wenige Ehen haben ihren Anfang auf dem Tanzparkett gefunden. Ein sehr ungleiches Paar hingegen begegnet sich in Richard Alfieris „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“, an deren Ende sicher keine herkömmliche Beziehung entstehen wird.

 

 

 

Die pensionierte Lehrerin Lily engagiert einen privaten Tanzlehrer um ihrer Einsamkeit zu entfliehen, den Unterricht an sich braucht sie eigentlich nicht. Allerdings ist der junge Tanzlehrer Michael gar nicht nach ihrem Geschmack: keine galanten Umgangsformen, sondern ein schroffer, beleidigender Ton. Zwei Menschen, die unterschiedlicher gar nicht sein könnten, müssen sich hier zusammenraufen. Und nach den Anfangsschwierigkeiten kommen sich Lily und Michael freundschaftlich näher. Aus Lügen werden vertrauliche Gespräche, in denen jeder von den beiden seine Geheimnisse preisgibt. Aus flotten Tanzschritten entsteht eine vertrauliche Stimmung, in der die beiden sich über ihr Leben austauschen, das unterschiedlicher nicht sein könnte.

Der amerikanische Autor Richard Alfieri (geboren 1948 in Florida) hat mit „Sechs Tanzstunden in sechs Wochen“ (2001) eine anrührende Geschichte für das Theater geschrieben, die vom Broadway in New York aus die Bühnen der Welt eroberte. Das intime Kammerschauspiel für zwei Darsteller wird am Landestheater Niederbayern von Veronika Wolff in Szene gesetzt, die auch für Bühnenbild und Kostüme verantwortlich zeichnet. In der Rolle der Lily steht Kammerschauspielerin Ursula Erb auf der Bühne, den Tanzlehrer Michael stellt Ensemblemitglied Stefan Sieh dar. Für die Einstudierung der Tänze sorgt Thomas Ebert.

Sechs Tanzstunden in sechs Wochen ist am Landestheater Niederbayern als STUDIO-Produktion zu sehen. In Landshut finden die Vorstellungen im Salzstadel (Steckengasse 308) statt.

Regie
Veronika Wolff
Ausstattung
Veronika Wolff

Besetzung
Ksch. Ursula Erb (Lily Harrison)
Stefan Sieh (Michael Minetti)

Landshut
11.01.2019 - 19:30 Uhr
19.01.2019 - 19:30 Uhr
20.01.2019 - 16:00 Uhr
03.02.2019 - 16:00 Uhr
09.02.2019 - 19:30 Uhr
28.02.2019 - 19:30 Uhr
07.04.2019 - 16:00 Uhr

Passau
01.02.2019 - 19:30 Uhr
02.03.2019 - 19:30 Uhr
15.03.2019 - 19:30 Uhr

Straubing
05.02.2019 - 19:30 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Distanziert

Man hat sich fein gemacht für das Fest bei den Capulets, alles glänzt und glitzert, die Damen tragen weite Tellerröcke oder Cocktailkleidchen und etwas zu viel Pailletten, der Hausherr erscheint im…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑