Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Shakespeare Festival im Globe Neuss beginnt!Shakespeare Festival im Globe Neuss beginnt!Shakespeare Festival im...

Shakespeare Festival im Globe Neuss beginnt!

Am Samstag, den 2. Juni, beginnt um 15.00 Uhr im Globe Neuss an der Rennbahn das 17. Shakespeare Festival. Und es beginnt mit zwei ganz außergewöhnlichen, mitreißenden Produktionen der Watermill Propeller Production, die zu den überragenden Interpreten ihres Landsmannes William Shakespeare gehört und im Laufe ihrer langjährigen Tätigkeit mit verschiedenen Preisen und Auszeichnungen bedacht wurde.

Ganz im Stil der elisabethanischen Zeit verzichtet die Truppe auf weibliche Darsteller. Das mag auf den ersten Blick ein wenig verwundern, auf den zweiten womöglich sogar die eine oder andere falsche Vorstellung wecken. Doch die ununterbrochene Erfolgsgeschichte des Ensembles und die immer wieder grenzenlose Begeisterung des Publikums in aller Welt sind ein Beweis für die Seriosität der Unternehmung – was nun wieder nicht bedeutet, daß auch Lustspiele vielleicht mit schwerfälligem Ernst, sozusagen aus dem Geiste einer historischen Anämie, vorgetragen würden.

 

Zwei neue Beispiele für ihre Lebendigkeit bringt die Watermill Propeller Production mit nach Neuss. Sowohl THE TAMING OF THE SHREW als auch TWELFTH NIGHT liefen Anfang dieses Jahres im traditionsreichen Londoner Old Vic – und sieben Wochen lang gab es allabendlich stehende Ovationen.

 

Im Anschluß an diese Heimspiele gastierte die Truppe mit den beiden Produktionen beim australischen Perth Festival, wo sie ganz stilvoll in His Majesty's Theatre spielte; danach folgten Auftritte beim Hong Kong Festival, der Brooklyn Academy of Music in den USA, in Mailand – und jetzt gibt die Watermill Propeller Production den Startschuß zu »unserem« eigenen Shakespeare Festival im Globe Neuss auf der Rennbahn.

 

Regisseur Edward Hall freut sich bereits auf die spezielle Atmosphäre des Globe Neuss » ... ein wunderbarer Spielort. Er ist für meine Leute und für mich etwas ganz besonderes. Einmal wegen der Möglichkeiten, die das Globe-Theater selbst bietet, zum anderen auch wegen des Standortes: Diese Lage an der Rennbahn, die herrlichen, riesigen alten Bäume – das hat etwas Außergewöhnliches, Originelles«. Worte, die von großem Geschmack zeugen ...

 

Versäumen Sie also nicht die spektakuläre Eröffnung: Am Samstag, den 2. Juni, können Sie ab 15.00 Uhr Der Widerspenstigen Zähmung miterleben, und um 20.00 Uhr geben die britischen Schauspieler der Extraklasse Was Ihr wollt.

 

Sollten Sie beide Aufführungen hintereinander buchen, so müssen Sie sich um die Überbrückung der großen Pause nicht sorgen: Sie sind herzlich zu dem Essen eingeladen, das den ereignisreichen Theatertag auch kulinarisch erhöht.

Globe Neuss

Shakespeare Festival im Globe Neuss

Kulturamt Neuss

Oberstraße 17

41460 Neuss

Tel: 02131 90-4113

Fax: 02131 90-2486

www.shakespeare-festival.de

www.neuss-kultur.de

 

Programm siehe auch unsere Festivalrubrik

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑