Statement der Theaterintendanten in Deutschland vor Bundestagswahl

In einem gemeinsamen Statement, das auf persönliche Initiative aus der Intendantengruppe im Deutschen Bühnenverein hin am Donnerstag, 21. September 2017 als Anzeige in der ZEIT erscheinen wird, beziehen mehr als 80 Intendantinnen und Intendanten deutschsprachiger Theater im Hinblick auf die Bundestagswahl Position:
23410

THEATER SIND ERFAHRUNGSRÄUME DER DEMOKRATIE

Mit ihren Vorstellungen und Konzerten fördern die Theater und Orchester den respektvollen Diskurs innerhalb unserer politischen Kultur.

Wir, die unterzeichnenden Intendantinnen und Intendanten,

bekennen uns zu einer freien, offenen und toleranten Gesellschaft auf der Basis unserer Verfassung.

Namen siehe nebenstehendes Bld. Mit einem Klick vergrößern.

Weitere Artikel