Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Sweeney Todd", Musical von Stephen Sondheim - Staatstheater Braunschweig"Sweeney Todd", Musical von Stephen Sondheim - Staatstheater Braunschweig"Sweeney Todd", Musical...

"Sweeney Todd", Musical von Stephen Sondheim - Staatstheater Braunschweig

Premiere am 4. November 2016 um 19.30 Uhr im Großen Haus. -----

Fünfzehn Jahre musste der Barbier Benjamin Barker in der Verbannung leben. Der Grund dafür hatte einen Namen: Richter Turpin. Er hatte es auf die schöne Frau Barkers abgesehen. So schändete er sie, überließ sie der Gosse und nahm die Tochter der Barkers als Mündel an.

 

Jetzt aber kehrt der Barbier unter dem Namen Sweeney Todd nach London zurück und sinnt auf Rache: In seinem Salon in der Fleet Street verlieren die Kunden plötzlich auf grausame Weise den Kopf und landen direkt in der Pastetenbäckerei von Mrs. Lovett.

 

Die Uraufführung von Stephen Sondheims »tiefschwarzer Operette« 1979 am New Yorker Broadway war triumphal: Abend für Abend ein volles Haus und am Ende neun gewonnene Tony-Awards. Nun kommt »Sweeney Todd« nach Braunschweig mit dem großen deutschen Musical-Star Maricel in der Hauptrolle!

 

Buch von Hugh Wheeler | Deutsch von Wilfried Steiner

 

Musikalische Leitung Burkhard Bauche

Inszenierung Philipp Kochheim

Bühne & Kostüme Anja Jungheinrich

Chor Georg Menskes, Johanna Motter

Dramaturgie Christian Steinbock

 

Mit Randy Diamond, Mike Garling,Philipp Georgopoulos, Mirella Hagen / Johanna Zett, Maricel, Andreas Sebastian Mulik, Markus Schneider, Matthias Stier, Milda Tubelyte

 

Einführungsmatinee am 30. Oktober um 11.15 Uhr im Kleinen Haus

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑