Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
TheaterFABRIK Gera mit Grossprojekt HOTEL SUBBOTNIK TheaterFABRIK Gera mit Grossprojekt HOTEL SUBBOTNIK TheaterFABRIK Gera mit...

TheaterFABRIK Gera mit Grossprojekt HOTEL SUBBOTNIK

27.9. - 12. 10. 08

<HOTEL SUBBOTNIK – Akademie für angewandtes Leben> 3 Monate vor dem Einzug ins Horten Kaufhaus (Sorge 23) mit 35 Projekten am Start.

 

Das Großprojekt der TheaterFABRIK von Theater&Philharmonie Thüringen, ist wieder gewachsen. Zwei neue Projekte aus Thüringen sind dazugekommen:

 

 

Somit präsentieren sich vom 27. September bis 12. Oktober nunmehr 35 theatrale, mediale und installative Projekte, Workshops und Mitmachaktionen rund um das Thema Arbeit in Zukunft im ehemaligen Horten-Kaufhaus auf der Sorge.

 

Für das HOTEL konnten weitere Förderer gefunden werden. Neben der Kulturstiftung des Bundes, die das Projekt maßgeblich im Fonds Arbeit in Zukunft fördert, sind nun auch die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und die Kulturstiftung des Freistaates Thüringen mit im Boot. Dank gilt außerdem der GEWO, der Köstritzer Schwarzbierbrauerei und dem Chemiewerk Bad Köstritz GmbH für die freundliche Unterstützung.

 

Ziel des Projektes ist es, mit ungewohnten Arbeits-, Freizeit- und Lebenskonzepten zu experimentieren. Im ehemaligen Horten Kaufhaus (Sorge 23) finden lokale wie überregionale KüntlerInnen den idealen Experimentierort, um das Thema Arbeit direkt und unbelastet in die Stadt zu tragen.

 

Seit Januar 2007 initiiert die TheaterFABRIK Projekte, die sich mit dem Thema Arbeit aus verschiedenen Blickwinkeln befassen. „High Speed – Slow Down“, eine medial-theatrale Eigenproduktion, feierte zum Ende der Spielzeit 2007/2008 Premiere und war die 4. Bühnenproduktion, die die TheaterFABRIK im Rahmen des Vermittlungskonzeptes herausbrachte.

 

In Anlehnung an das 2005 erfolgreich gestaltete Projekt „HOTEL SORGE – zu Besuch in der eigenen Stadt“, das ebenfalls im ehemaligen Horten Kaufhaus realisiert wurde, können sich die Bürgerinnen und Bürger Geras auch beim HOTEL SUBBOTNIK direkt bei der Gestaltung des Hotels beteiligen. So liegt ein Ideenkatalog „Projekte ohne Hüte“ mit Minikonzepten, die darauf warten, aufgegriffen und ausgestaltet zu werden vor. Mehr dazu unter www.hotelsubbotnik.de

 

Daten vom 27. September bis 12. Oktober 2008

 

* SA - SO, 27.09. - 28.09.2008 > Einschulung mit Zuckertütenfest -

* MO - DO, 29.09. - 02.10.2008 > Schulungen mit offenen Besuchszeiten

* FR - SO, 03.10. - 05.10.2008 > Festival "Arbeit"

* MO - DO, 06.10. - 09.10.2008 > Schulungen mit offenen Besuchszeiten

* FR - SO, 10.10. - 12.10.2008 > Festival "Leben"

 

 

Informationen unter www.theatfabrik-gera.de

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑