Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theaterworkshops für Jugendliche in StadeTheaterworkshops für Jugendliche in StadeTheaterworkshops für...

Theaterworkshops für Jugendliche in Stade

Montag, 25. September 2006, 17 - 21 Uhr, STADEUM

Montag, 11. Dezember 2006, 16 - 20 Uhr, STADEUM

Montag, 15. Januar 2007, 16-20 Uhr, STADEUM

Dienstag, 13. Februar 2007, 16-19 Uhr, STADEUM

 

Auf die Bühne, fertig los. Das STADEUM geht mit seinen sehr erfolgreichen Thea-terworkshops für Jugendliche in die nächste Runde. Ab September gibt das Kultur- und Tagungszentrum Jugendlichen im Alter von 15 bis 19 Jahren wieder die Mög-lichkeit, in professionell geleiteten Workshops ihre Lust am Theaterspielen zu entde-cken. Im Preis von 23 Euro ist sowohl der Workshops als auch die Eintrittskarte für die eigentliche Aufführung der Schauspiel-Profis im STADEUM inbegriffen.

 

Los geht es am Montag, 25. September, von 17 bis 21 Uhr. Dann steht das Schau-spiel „Minna von Barnhelm“ im Mittelpunkt des Geschehens. Der Theaterpädagoge Nils Hanraets vom Theaterpädagogischen Zentrum Lingen erkundet auf spielerische Weise mit den Jugendlichen die Welt von Minna und Tellheim, stellt Szenen nach, improvisiert und ermutigt die Jugendlichen, sich in die Gefühlslage der beiden Prota-gonisten hineinzuversetzen. Wie die Profis das Stück inszenieren, können die Ju-gendlichen dann bei der Aufführung am Donnerstag, 28. September, ab 19.45 Uhr erleben.

 

Der zweite Theaterworkshop dreht sich am Montag, 11. Dezember, von 16 bis 20 Uhr rund um das Stück „Die Schachnovelle“ von Stefan Zweig. Nils Hanraets wird dann mit den Jugendlichen neben Atem- und Sprechübungen gezielt auf das Schau-spiel eingehen, das sich mit Wettbewerb, Sieg und Niederlage befasst. Am Dienstag, 19. Dezember, ist das Stück mit Gerd Silberbauer ab 19.45 Uhr auf der STADEUM-bühne zu sehen.

 

Der dritte Streich in Sachen Theaterworkshop findet am Montag, 15. Januar, von 16 bis 20 Uhr statt. „Oskar und die Dame in Rosa“ wird dann unter der Leitung von Nils Hanraets unter die Lupe genommen. Wie fühlt sich ein krankes Kind und wie geht ei-ne erwachsene Frau damit um? Wie sprechen und bewegen sie sich, welche Mimik legen sie an den Tag? Fragen wie diese stehen auf dem Programm. Am Sonntag, 21. Januar, ist das Stück von Eric-Emmanuel Schmitt dann mit Doris Kunstmann in der Hauptrolle auf der STADEUM-Bühne zu erleben.

 

Zum krönenden Abschluss der Theaterworkshop-Saison dreht sich alles rund ums Thema „Theatersport“. Am Dienstag, 13. Februar, erklärt Grit Sommer von der Lan-desbühne Hannover, von 16 bis 19 Uhr, wie diese Art des interaktiven Theaterspiels überhaupt funktioniert. Improvisation ist dabei Trumpf. Das Publikum wirft den Schauspielern ganz spontan Themen zu, die dann in schlagfertige Szenen umgewandelt werden sollen. Wie das dann tatsächlich aussieht, zeigen die Profis am Donnerstag, 15. Februar, um 19.45 Uhr.

 

„Die jungen Menschen liegen uns ganz besonders am Herzen und darum möchten wir Ihnen spielerisch die Faszination Kultur näher bringen“, sagt Egon Ahrens, Ge-schäftsführer des Stadeums.

 

Die Teilnehmerzahl der Workshops ist auf jeweils 20 Personen begrenzt. Um vorherige Anmeldung wird gebeten bei Frau Ruhnau unter 04141/409115.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑