Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung, Anhaltisches Theater Dessau: "Jurassic Park" (... oder das Leben findet seinen Weg)von Klaus Gehre frei nach Michael Crichton, Steven Spielberg und anderen - Uraufführung, Anhaltisches Theater Dessau: "Jurassic Park" (... oder das...Uraufführung,...

Uraufführung, Anhaltisches Theater Dessau: "Jurassic Park" (... oder das Leben findet seinen Weg)von Klaus Gehre frei nach Michael Crichton, Steven Spielberg und anderen -

Premiere am 1. Oktober 2022 um 19:30 Uhr im Alten Theater/Studio

Dinosaurier-Hype, Gentechnik-Mythos, riesige Medienmaschinerie: Jurassic Park prägte als Buch- und Filmreihe eine ganze Generation. Vor über dreißig Jahren erschien mit Michael Crichtons Dino-Park-Roman ein Text, der bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat. Der Erfolgsthriller, von Steven Spielberg als Jurassic Park verfilmt, behandelt die Hybris der Menschen, Gott spielen zu wollen, aber letztlich die im Labor geschaffen Wesen nicht beherrschen zu können.

 

Copyright: Anhaltisches Theater Dessau

Im Alten Theater nimmt sich Klaus Gehre der Saurier-Saga an. Der in Dessau bereits für seine visuell gewaltigen und äußerst unterhaltsamen Produktionen wie „Mission Mars“ und „Vom Winde verweht“ bekannte Regisseur lädt das Publikum dazu ein, sich gemeinsam mit dem Ensemble auf die Suche nach der wahren Geschichte hinter dem Hollywood-Buden-­Zauber zu begeben.

Im Urwald einer unbewohnten Insel bei Costa Rica züchtet der Milliardär John Hammond mit Hilfe modernster Gentechnik Dinosaurier. Die Investoren seiner Firma InGen wittern ein Milliarden-Geschäft: In einem Freizeitpark sollen vermögende Kunden bereits von der Erde verschwundene Urzeitmonster hinter Zäunen betrachten können. Ein Team aus Wissenschaftlern, Anwälten und Investoren reist an, um den Park für ein Wochenende zu begutachten. Doch es kommt, wie es kommen muss: Bald schon laufen die Manager als Krone der Schöpfung um ihr Leben. Und die Zuschauer*innen fragen sich mit einem wohligen Schauder in jeder der zahlreichen Adaptionen, Varianten und Bearbeitungen dieses modernen Mythos, warum Menschen, meistens Männer, immer wieder glauben, die Natur kontrollieren zu können.

Inszenierung, Bühne und Text Klaus Gehre
Kostüme Tom Unthan
Musik und Sound Michael Lohmann
Dramaturgie Alexander Kohlmann

Mit Laura Eichten, Stephan Korves, Marcus Hering

06.10.2022, 19:00 Uhr
09.10.2022, 18:00 Uhr
03.11.2022, 19.30 Uhr
26.11.2022, 19.30 Uhr
18.12.2022, 18:00 Uhr

Karten für sind an allen Vorverkaufsstellen des Anhaltischen Theaters, im Internet unter www.anhaltisches-theater.de und an der Abendkasse erhältlich.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑