Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: MIYU UNSAHIRO - Ein Anime für Theater von Flo Staffelmayr - Theater HeidelbergUraufführung: MIYU UNSAHIRO - Ein Anime für Theater von Flo Staffelmayr -...Uraufführung: MIYU...

Uraufführung: MIYU UNSAHIRO - Ein Anime für Theater von Flo Staffelmayr - Theater Heidelberg

Premiere Sa 30. März, 17.00 Uhr, Zwinger 3 (Heidelberger Altstadt, Zwingerstr. 3-5)

Animes werden in Japan produzierte Zeichentrickfilme bezeichnet. Sie bilden das Pendant zum Manga, dem japanischen Comic. Soweit die Begrifflichkeiten, aber was hat das Ganze mit Theater zu tun? Eigentlich nichts… Oder doch? -

 

Copyright: Ludwig Olah

Der Autor und Regisseur Flo Staffelmayr ist für seine außergewöhnlichen Ideen im Bereich Kinder-und Jugendtheater bekannt. In der Spielzeit 2016|17 war bereits sein Stück „Pietro Pizzi“ am Jungen Theater Heidelberg zu sehen. Es ist die Lebensgeschichte einer Pizza, die ihren eigenen Weg sucht, in einem autoritären System landet und den Mut hat, für die Freiheit zu kämpfen. 2012 gewann der Autor dafür den Preis „Jungwild“, einen Förderpreis für junges Theater.

In seinem Auftragswerk für das Junge Theater Heidelberg nimmt er nun das Thema Selbstoptimierung und Leistungsdruck bei Kindern und Jugendlichen zum Anlass. Er schrieb eine bildgewaltige Geschichte für die Heidelberger Zwingerbühne. Er kreierte einen echten Anime für die Spielstätte vor dem Hintergrund einer ausgeprägten Leistungsgesellschaft in Ländern wie Japan oder China, gar nicht so weit hergeholt. Aber nicht nur in den asiatischen Regionen nimmt der Leistungsdruck auf Kinder und Jugendliche immer mehr zu, wollen sie in der Gesellschaft einen Platz finden.

Es geht um das Mädchen Miyu, das es grade ganz und gar nicht leicht hat. Ihr Bruder Feytanabe ärgert sie ständig, ihr Schwarm Leikyu nimmt sie nicht wahr und ihre Eltern fordern von ihr extrem gute schulische Leistungen – von Feytanabe aber nicht. Das ist ungerecht! Miyu weiß nicht, wie sie sich wehren soll. Mit ihrer besten Freundin Shao bewundert sie die starken Kriegerinnen in den Zeichentrickfilmen. Sie stellt sich vor, wie aufregend es wäre, selbst zur mächtigen Kriegerin zu werden und ihre Probleme mutig zu bekämpfen. Miyu taucht dabei immer tiefer in die Anime-Welt ab …

ab 12 Jahren

    Regie Nora Bussenius
    Bühne und Kostüme Sebastian Ellrich
    Musik Daniel Dorsch
    Dramaturgie Viktoria Klawitter
    Theaterpädagogik Markus Strobl

    Miyu Unsahiro Nadja Rui | Lea Wittig
    Shao Tsu Johanna Dähler
    Feytanabe, Miyus Bruder Marco Sykora
    Leikyu Simon Labhart
    Frau Shikane, die Lehrerin Massoud Baygan
    Frau Unsahiro, Miyus Mutter Julia Lindhorst-Apfelthaler

Der Kartenvorverkauf läuft! Weitere Informationen und Tickets: www.theaterheidelberg.de; 06221|5820.000

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑