Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Dancer in the Dark" nach dem gleichnamigen Film von Lars von Trier im Schauspiel StuttgartUraufführung: "Dancer in the Dark" nach dem gleichnamigen Film von Lars von...Uraufführung: "Dancer in...

Uraufführung: "Dancer in the Dark" nach dem gleichnamigen Film von Lars von Trier im Schauspiel Stuttgart

Premiere 28. November 2012, 19.30 Uhr, NORD / Große Bühne. -----

Selma schuftet wie besessen und spart jeden Cent für eine Operation, die Genes Augenlicht retten soll. Niemanden außer ihrer Freundin Kathy zieht sie ins Vertrauen. Von niemandem lässt sie sich helfen.

Und wenn sie unter der Last ihrer Sorgen zusammenzubrechen droht, träumt sie sich weg – auf die Bühne: Sie steht im Rampenlicht, singt, tanzt und wird wie ein Star gefeiert.

 

Da bittet der Polizist Bill Selma, ihm das ersparte Geld zu leihen, weil ihn der Lebensstil seiner Frau Linda an den Rand des Ruins treibt. Selma lehnt ab und ahnt nicht, welche Konsequenzen ihre Verweigerung haben wird.

 

Die Geschichte der Fabrikarbeiterin Selma, die erblinden wird und ihren Sohn Gene vor diesem auch ihm drohenden Schicksal bewahren will, ist der dritte Teil der "Golden Heart Trilogy" des Filmregisseurs Lars von Trier.

 

Der Regisseur Christian Brey und der Choreograph Marco Goecke werden ihre eigene Version der tragischen Geschichte von Selma erzählen, die sich durch Treue, Hingabe und Güte in eine ausweglose Situation hineinmanövriert. Die Welturaufführung der Theateradaption "Dancer in the Dark" wird in der Textfassung von Patrick Ellsworth zu sehen sein.

 

Mit dieser Koproduktion verwirklichen Schauspielintendant Hasko Weber und Ballett-intendant Reid Anderson ein lange geplantes gemeinsames Projekt. Nach zwölf Jahren kommt damit erstmals wieder eine Koproduktion von Schauspiel Stuttgart und Stuttgarter Ballett zustande.

 

in der Textfassung von Patrick Ellsworth

Deutsch von Henning Bochert

Eine Koproduktion von Stuttgarter Ballett und Schauspiel Stuttgart

 

Regie: Christian Brey,

Choreographie: Marco Goecke,

Bühne und Kostüme: Anette Hachmann, Elisa Limberg,

Musik: Matthias Klein,

Dramaturgie: Beate Seidel,

Tanzdramaturgische Begleitung: Esther Dreesen-Schaback,

Licht: Udo Haberland

 

Mit: Marco Albrecht (Strafverteidiger), Dorothea Arnold (Kathy), Jonas Fürstenau (Bill),

Ute Hannig (Selma), Markus Lerch (Jeff), Rainer Philippi (Dr. Williams), Dino Scandariato (Norman), Michael Stiller (Staatsanwalt), Claudius von Stolzmann (Samuel), Lilly Marie Tschörtner (Linda) sowie Solisten und Corps de Ballet

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑