Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DAS WASSER IM MEER von Christoph Nussbaumeder im Landestheater LinzUraufführung: DAS WASSER IM MEER von Christoph Nussbaumeder im Landestheater...Uraufführung: DAS WASSER...

Uraufführung: DAS WASSER IM MEER von Christoph Nussbaumeder im Landestheater Linz

Premiere: 13. Mai 2016, 19.30 Uhr, Kammerspiele Promenade. -----

Christoph Nußbaumeders Theaterstück ist eine Auftragsarbeit für das Landestheater Linz, ein Stück über Vertriebene, die am Ende des Zweiten Weltkrieges aus Böhmen nach Österreich gekommen sind, ein Theatertext, der in seiner Thematik ein Novum darstellt.

 

Stefan Riedl lädt zu seinem 80. Geburtstag seine drei erwachsenen Töchter samt Familien ein. Er teilt ihnen mit, dass er bald sterben werde und dass er jetzt am Lebensende noch einmal in das Land seiner Kindheit, ins Sudetenland gehen und dort sterben wolle. Denjenigen, der ihn auf diesem Weg begleite, werde er in seinem Testament besonders berücksichtigen.

 

Was als Geburtstagsfeier und großes Familienwochenende angekündigt war, entgleitet zu einer emotional aufgeladenen Auseinandersetzung um Herkunft und Heimatlosigkeit, Zugehörigkeit und Außenseiterdasein, die nicht frei ist von der Komik der jeweils eigenen Rechthaberei.

 

Leitungsteam

Gerhard Willert Inszenierung

Stefan Heyne Bühne

Dido Victoria Sargent Kostüme

Christoph Coburger Musik

Franz Huber Dramaturgie

 

Besetzung

Stefan Matousch (Stefan Riedl, 80-jähringer Pensionär),

Thomas Kasten (Thomas Mautner, sein Cousin, 70-jähriger Pensionär),

Anna Eger (Anna Riedl, seine Tochter),

Bettina Buchholz (Bettina Riedl, seine Tochter, etwa 43),

Katharina Hofmann (Katharina Riedl, seine Tochter),

Georg Bonn (Georg Haffner, etwa 47),

Sebastian Hufschmidt (Sebastian Müller, Katharinas Mann),

Peter Pertusini (Peter Riedl, Katharinas Sohn, etwa 25),

Katharina Wawrik (Ina Müller, Katharinas und Sebastians Tochter, etwa 17)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑