Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DER RING – DAS MUSICAL Von Frank Nimsgern und Daniel Call im Theater BonnUraufführung: DER RING – DAS MUSICAL Von Frank Nimsgern und Daniel Call im...Uraufführung: DER RING –...

Uraufführung: DER RING – DAS MUSICAL Von Frank Nimsgern und Daniel Call im Theater Bonn

Premiere Sonntag, der 16. Dezember 2007 um 18.00 Uhr im Opernhaus

Preview: Freitag, 14. Dezember 2007, 19.30 Uhr, Opernhaus

 

Auftragswerk von THEATER BONN

 

DER RING – DAS MUSICAL erzählt die große Geschichte von Aufstieg, Blüte und Verfall, von der Wiedergeburt im Untergang: „Das Ende, ist immer auch ein Neubeginn!”

Zur Story: Zwerge, Menschen, Götter entbrennen im Kampf um den Ring und die Macht, die er verspricht. Alberich raubt den Rheintöchtern den Ring, verliert ihn an die Riesen Fasolt und Fafner, doch auch ihnen wird er nicht ewig gehören. Der Ring wandert weiter. Mit sich bringt er Zerstörung, Korruption, Verrat und Leid. Ungebrochen bleiben die Faszination und Besessenheit, die er auslöst. Nur die Liebe kann sich dem entgegen stellen – wird sie sich als die stärkere Macht erweisen?

 

Das Motiv des Rings ist ein Mythos und ein Kosmos, im Nibelungenlied ebenso wie in Märchen und Sagen oder in Richard Wagners monumentaler Tetralogie DER RING DES NIBELUNGEN. Was ist der Ring, was bedeutet er, was geht von ihm aus? Was ist es, das Götter und Menschen so verzaubert und in Atem hält? Ist es die Macht des Rings? Ist es die damit verbundene Sucht? Oder ist es der Fluch des Rings?

 

DER RING – DAS MUSICAL verbindet in Bonn Altes mit Neuem. Nach der Inszenierung von Richard Wagners Opernepos durch den kürzlich verstorbenen Regisseur Siegfried Schoenbohm und der tänzerisch choreographischen Auseinandersetzung durch Johann Kresnik (Premiere des ersten Teils DAS RHEINGOLD / DIE WALKÜRE ist am 10. Dezember 2006) wird es erstmalig ein Musical zu diesem Thema geben: Ein alter Stoff, bearbeitet von einem jungen Autorenteam.

 

Der RING versammelt Top-Darsteller der Musical-Szene: Aino Laos als Brunhild, Karim Khawatmi als Wotan, Darius Merstein MacLeod als Alberich und Marcus Hezel als Siegfried. Der Komponist Frank Nimsgern wurde bekannt durch Musical-Hits wie PARADISE OF PAIN, POE, SnoWhite und heXen.

 

Termine

21. Dezember 2007

23. Dezember 2007

27. Dezember 2007

31. Dezember 2007 (15.00 Uhr)

31. Dezember 2007 (19.30 Uhr

9. Januar 2008

24. Januar 2008

25. Januar 2008

2. Februar 2008

3. Februar 2008

10. Februar 2008

4. März 2008

6. März 2008

22. März 2008

9. April 2008

12. April 2008

15. April 2008

18. April 2008

22. April 2008

8. Mai 2008

9. Mai 2008

23. Mai 2008

3. Juni 2008

8. Juni 2008

10. Juni 2008

 

Mit großem Interesse verfolgen verschiedene Fernsehsender die Endproben zu DER RING, dem Rockmusical, das am 16. Dezember um 18 Uhr im Opernhaus Bonn Premiere feiert.

 

Nicht nur die „Lokalzeit Bonn“ (WDR), auch die „Tagesschau“ der ARD, die Nachrichten-Sendung „Heute“ des ZDF und das Theatermagazin „Foyer“ auf 3sat zeigen Vorberichte zu DER RING. Wer Lust hat, sich schon einmal erste Eindrücke im Fernsehen zu verschaffen, sollte am Donnerstag, den

13. Dezember um 12 Uhr die Tagesschau einschalten. Am Samstag, den

15. Dezember um 19.20 Uhr bringt „Foyer“ einen Bericht auf 3sat.

Am Sonntag, den 16. Dezember, 17 Uhr, geht „Heute“ mit Ausschnitten aus dem Rock-Musical auf Sendung.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑