Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
URAUFFÜHRUNG: DIE ABSCHAFFUNG DER NACHT - EINE STÜCKENTWICKLUNG VON JAN NEUMANN - Schauspiel KölnURAUFFÜHRUNG: DIE ABSCHAFFUNG DER NACHT - EINE STÜCKENTWICKLUNG VON JAN...URAUFFÜHRUNG: DIE...

URAUFFÜHRUNG: DIE ABSCHAFFUNG DER NACHT - EINE STÜCKENTWICKLUNG VON JAN NEUMANN - Schauspiel Köln

Premiere 06. März 2015 / 20.00. -----

Drei Paare, drei Generationen. Das Licht fällt aus den Fenstern, den leuchtenden Bars, zwei tanzen und eine fühlt sich nicht mehr in der Welt zuhause und einer hat Sehnsucht. Immer schneller gehen unsere Tage, immer heller, immer kürzer.

Wer schläft produziert nicht. Ein Mann muss sich entscheiden, zwischen den Verheißungen einer Karriere und den Verpflichtungen einer Beziehung, eine Frau findet in der Mitte ihres Lebens die Liebe und zwei müssen Abschied nehmen.

 

Wie viel bleibt uns, wenn die Arbeit getan ist? Und wer? Was verbindet die Menschen, was hebt die Landesgrenzen auf, was überbrückt die Lebensalter? Die Lebenden und die Toten. Erst aus der Ferne sieht man, wie alles ineinandergreift, und »unten hausen unsere Seelen wie uralte Fische«.

 

Der Autor und Regisseur Jan Neumann, bekannt für seine Stückentwicklungen, die zuletzt u. a. in Stuttgart und Weimar zu sehen waren, erfindet am Schauspiel Köln gemeinsam mit dem Ensemble und dem Filmregisseur Dirk Kummer einen wunderbar skurrilen, komischen und zugleich berührenden Abend.

 

REGIE JAN NEUMANN • DIRK KUMMER / BÜHNE DOROTHEE CURIO / KOSTÜME REGINE

STANDFUSS / Licht Jan Steinfatt / DRAMATURGIE NINA RÜHMEIER

 

MIT BENJAMIN HÖPPNER • SIMON KIRSCH • THOMAS MÜLLER • SABINE ORLÉANS • JULIA

RIEDLER • KATHARINA SCHMALENBERG

 

08.03. / 13.03.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑