Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: »Exodos« von Sasha Waltz im Berliner RadialsystemUraufführung: »Exodos« von Sasha Waltz im Berliner RadialsystemUraufführung: »Exodos«...

Uraufführung: »Exodos« von Sasha Waltz im Berliner Radialsystem

Uraufführung 23. August 2018, 20 Uhr

EΞΟΔΟΣ I Exodos knüpft an den existenziellen Themenkreis von »Kreatur« (2017) an. Zur Untersuchung kollektiver Dynamiken hebt Sasha Waltz in der Neuproduktion die Trennung zwischen Bühne und Zuschauerraum auf. Im Neugriechischen bedeutet »Exodos« das Ausgehen ins Nachtleben, den Auszug, die Flucht, sowie wortwörtlich den Ausweg. In welche Räume und Zustände wollen und können wir vordringen? Welche Kräfte entfesselt unser Drängen?

 

Copyright: Stylianos Tsatsos

In EΞΟΔΟΣ I Exodos untersucht Sasha Waltz, wie Menschen und ihre kollektiven Bewegungen durch die Sehnsucht bestimmt werden, aus dem Hier in ein Dort ausbrechen, aus dem Selbst ins Wir, aus dem materiellen Raum heraus
in Räume aus Klang und Licht.

Das Publikum bewegt sich in EΞΟΔΟΣ I Exodos für die gesamte Dauer der Aufführung frei im Raum. Die voraussichtliche Dauer des Stücks beträgt drei Stunden.

Die Abendkasse im Radialsystem öffnet an den Vorstellungstagen um 19 Uhr.
EΞΟΔΟΣ I Exodos ist eine Produktion von Sasha Waltz & Guests in Koproduktion mit der
Ruhrtriennale. Made in Radialsystem.
Ó Stylianos Tsatsos

Uraufführung
23. August 2018
Voraufführung
22. August 2018
weitere Vorstellungen
24. 25. 26. August 2018
jeweils 20 Uhr

Ticketpreise: 35€, ermäßigt 20€
Voraufführung: 24€, ermäßigt 12€

Radialsystem
Holzmarktstr. 33
10243 Berlin
Telefonische Buchung
+49 30 288 788 588
Online-Buchung
www.radialsystem.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Selbsterkundung

Zusammengekauert und regungslos verharren drei Frauen auf der Bühne. Drei Frauen mit runden Spiegeln, die das Gesicht verdecken, aber nichts widerspiegeln, nichts durchscheinen lassen. Sie erinnern an…

Von: Dagmar Kurtz

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritikenund theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑