Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Heim.Spiel.Essen Geschichten von und mit Menschen dieser Stadt" im SCHAUSPIEL ESSENUraufführung: "Heim.Spiel.Essen Geschichten von und mit Menschen dieser...Uraufführung:...

Uraufführung: "Heim.Spiel.Essen Geschichten von und mit Menschen dieser Stadt" im SCHAUSPIEL ESSEN

Premiere: 23. März 2012, 19:00 Uhr, Casa. -----

Essener Bürger haben in Interviews von ihrer Heimat und der Stadt, in der sie leben, erzählt. Sie berichten von ihrer Kindheit und ihren Zukunftsplänen, von ihren Wünschen und der Suche nach Glück, von Familie, Freunden und der Einsamkeit.

 

Sie erzählen über die Dinge, für die ihr Herz schlägt und über jene, die sie zur Weißglut treiben, über Glücksmomente und verpasste Gelegenheiten, über ihre Reisen und Fantasien, über das Altern, das Erinnern und das Vergessen. Spannende und bewegende Geschichten sind dies, witzig bisweilen und tieftraurig andererseits – immer aber sind es sehr persönliche Einblicke in das Leben unserer Mitbürger. Privates verbindet sich mit Generellem, mit Fragen zu Heimat bzw. Heimatlosigkeit, Solidarität und wie jeder einzelne sein Leben gestaltet – und ob er es vielleicht anders führen würde, hätte er nur die Chance dazu …

 

Essener Bürger und Schauspieler des Ensembles spüren gemeinsam diesen Geschichten nach sowie dem schwer zu fassenden Begriff „Heimat“, der weniger einen Ort beschreibt als eine Sehnsucht. So entsteht eine theatralische Collage aus Lebensgeschichten, die Einblicke in die Vielfältigkeit unserer Gesellschaft bietet.

 

Regie führt der Schauspieler Tom Gerber. Er inszeniert seit einigen Jahren regelmäßig u. a. am Staatstheater Karlsruhe, am Volkstheater Rostock und am Staatstheater Braunschweig.

 

Mit den Schauspielern Frank Buchwald, Jannik Nowak, Sven Seeburg, Rezo Tschchikwischwili und Silvia Weiskopf sowie den Essener Bürgern Ruth Aetzler, Gabriele Andreani, Adelheid Baumann, Analia Conenna-Meier, Pedram Dastyari, Julia Eichinger, Klaus Greib, Alfred Hollerbach, Volker Laube, Willi Nienhaus, Barbara Pieronczyk, Ulla Roseburg, Jakob Schmidt, Theo Schmich und Larissa Zhukova. Kostüme: Christine Haller; Dramaturgie: Carola Hannusch.

 

Gefördert von der AllbauStiftung.

 

Kartenvorverkauf: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen, Tel.: 0201/81 22-200, oder unter tickets@theater-essen.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑