Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Istanbul" von Nuran David Calis - Schauspiel Köln im Depot Uraufführung: "Istanbul" von Nuran David Calis - Schauspiel Köln im Depot Uraufführung: "Istanbul"...

Uraufführung: "Istanbul" von Nuran David Calis - Schauspiel Köln im Depot

Premiere 13.05.2017, 2000 Uhr, Depot 2. -----

Es ist noch nicht lange her, da war Istanbul das Symbol für eine freie und weltoffene Türkei und zugleich vielbesungener Sehnsuchtsort für viele der in Deutschland lebenden Menschen mit türkischen Wurzeln. Fast schien die Stadt am Bosporus mit ihrer zwei Kontinente verbindenden Brücke dabei die europäischste Stadt überhaupt zu sein.

Doch seit dem Putschversuch vom 15. Juli 2016 und den politischen Reaktionen der Erdoğan-Regierung ist auch in Istanbul nichts mehr so, wie es war. Oder hat sich nur unser Blick verändert?

 

Der Regisseur und Autor Nuran David Calis hat mit DIE LÜCKE und GLAUBENSKÄMPFER gezeigt, dass er ein Händchen dafür hat, Geschichten aus der Gegenwart gemeinsam mit denen zu erzählen, die sie gerade erleben. Auch in ISTANBUL werden wieder Anwohner und Geschäftsleute aus der Kölner Keupstraße zusammen mit Ensemblemitgliedern des Schauspiel Köln auf der Bühne stehen. Gemeinsam berichten sie davon, welche Auswirkungen die Ereignisse in der Türkei auch in Deutschland haben, was es heißt, um das Lebensgefühl einer Stadt zu trauern, wie es ist, plötzlich seinem Nachbarn misstrauen zu müssen und wie kostbar Freiheit in bewegten Zeiten geworden ist.

 

Besetzung

Doğan Akhanlı

Ismet Büyük

Ayfer Sentürk Demir

Seán McDonagh

Ines Marie Westernströer

Kutlu Yurtseven

 

Regie

Nuran David Calis

Bühne

Anne Ehrlich

Kostüme

Amelie von Bülow

Musik

Vivan Bhatti

Video

Karnik Gregorian

Licht

Jan Steinfatt

Dramaturgie

Thomas Laue

 

Di 16.05.2017

20.00

 

Di 30.05.2017

20.00

 

Do 01.06.2017

20.00

 

Mo 05.06.2017

20.00

 

Di 13.06.2017

20.00

 

Di 20.06.2017

20.00

 

Sa 01.07.2017

20.00

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑