Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: „Mama Monster“, Landestheater DetmoldUraufführung: „Mama Monster“, Landestheater DetmoldUraufführung: „Mama...

Uraufführung: „Mama Monster“, Landestheater Detmold

Premiere 12. November 2007 in der Hauptschule Blomberg.

Klassenzimmerstück von Christian Katzschmann und Marcel Kohl

Für Schüler ab der 9. Klasse

 

Eine junge Frau betritt das Klassenzimmer, vielleicht Mitte zwanzig. Sie hat Schlimmes hinter sich. Als sie 15 war, wurde sie schwanger.

Hilfe von Freund und Eltern? Fehlanzeige. Aber wohin? Das Kind packte sie in einen Karton, den Karton stellte sie in den Keller. Dann wurde sie beschimpft, verachtet, isoliert: MAMA MONSTER - die fette Schlagzeile in der Zeitung, Verhaftung, Therapie. Jetzt spricht sie zum ersten Mal von ihrer ersten große Liebe, dem ersten Sex, davon, wie sie die Schwangerschaft verschwieg, wie sie zu MAMA MONSTER wurde. Und während sie erzählt, holt sie die Vergangenheit wieder ein.

 

„Mama Monster“ ist die Geschichte einer minderjährigen Mutter, die ihre Schwangerschaft verheimlicht und den Tod des Neugeborenen in Kauf nimmt. Das Stück versucht, sich der Hilflosigkeit und Not der Betroffenen, dem Unerklärlichen, Unfassbaren dieser Situation anzunähern.

 

Zum dritten Mal gibt es Theater im Klassenzimmer mit dem Ensemble des Landestheaters - nach „I don’t like Mondays“ und „Ritzen“ kommt erneut Schauspiel direkt in die Schule, Nachgespräch inklusive.

 

Die Begegnung zwischen Schülern und Schauspielern ist eine Herausforderung für beide Seiten, keine Distanz ist möglich, keiner kann sich vor dem anderen verstecken.

 

Vorstellungen können von Schulen unter Tel. 05231/974621 direkt gebucht werden.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑