Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung von Oliver Bukowskis FRIDAY NIGHT im Theater OsnabrückUraufführung von Oliver Bukowskis FRIDAY NIGHT im Theater OsnabrückUraufführung von Oliver...

Uraufführung von Oliver Bukowskis FRIDAY NIGHT im Theater Osnabrück

5.09.2010 um 19.30 Uhr im emma-theater

Damenkomödie mit Herrenopfer

 

„Wir kennen uns seit zehntausend Jahren. Klar, jeder macht das Seine, aber wir kennen uns, wir ‚leben uns nicht auseinander’, wir kühlen nicht ab, tröpfeln nicht weg, wie all die andern Pissnelken das tun.

Und warum??! Weil`s Friday night gibt! Insel, Kult, Ritual, nennt’s, wie ihr wollt!“

 

Einmal monatlich treffen sich vier Busenfreundinnen – mitten im Leben stehend und jede auf ihre Weise vom Leben enttäuscht – zu einem tabulosen Frauenabend im Wohnzimmer: Krüger, Britta, Kittie und Natalie sind mit Burn-Out, vermeintlichen Attraktivitätsproblemen, unangenehmen Männern und flexiblen, will heißen: höchst unsicheren Jobverhältnissen geschlagen, und diese Sorgen sollen mit Alkohol, wilden Partyspielen und – das ist der neueste Plan – Männermissbrauch vergessen werden. Dies ist weniger ein revolutionär-feministischer Akt, hier geht es um die große Frage, warum Männer und Frauen einfach nicht zueinander zu passen scheinen.

 

So versuchen sich die Freundinnen an einer radikalen Art „soziologischer Grundlagenforschung“, bei der ein zufällig gewählter Vertreter des männlichen Geschlechts von der Straße geködert und auf nicht unbedingt sanfte Weise verhört wird. In einer äußerst schrägen Freitagnacht verschieben sich Realitätsebenen, werden Grenzen überschritten… und zum Katerfrühstück am nächsten Morgen gibt es Eier.

 

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, arbeitet seit Anfang der 90-er Jahre als Theaterautor. Bislang hat er über 20 Stücke geschrieben. Zu den erfolgreichsten gehören u.a. „Londn-L.Ä.-Lübbenau“ (1993), Bis Denver“ (1996), „Gäste“ (1999). Am Hamburger Schauspielhaus kam 2009 sein Stück „Kritische Masse“ zur Uraufführung, „Wenn ihr euch totschlagt, ist es ein Versehen“ 2010 bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen als Koproduktion mit dem Hamburger Schauspielhaus.

 

Der in Osnabrück bereits bekannte Regisseur Jens Poth (u.a. „Start- und Landebahn“, „Die Prinzessin mit dem Glied“) und der Bühnenbildner Michael Sieberock-Serafimowitsch laden das Publikum direkt zu Krüger nach Hause ein, zwischen Sofas, Kühlschrank und Toilettenschüssel darf man oder frau sich auf Polstermöbeln und Barhockern niederlassen, Sekt schlürfen und eigene Sozialstudien betreiben…

 

Mit: Doreen Fietz, Nicole Averkamp, Katharina Quast, Magdalena Steinlein; Friedrich Witte

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑