Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Wahlverwandtschaften" - Nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe, Düsseldorfer Schauspielhaus"Wahlverwandtschaften" - Nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe,..."Wahlverwandtschaften" -...

"Wahlverwandtschaften" - Nach dem Roman von Johann Wolfgang Goethe, Düsseldorfer Schauspielhaus

Premiere Sonntag, 17. März 2013, 19.30 Uhr, Kleines Haus. -----

Es ist die Geschichte von Baron Eduard und seiner Frau Charlotte, die beide erst seit kurzem in zweiter Ehe verheiratet sind – eine Jugendliebe, die in der Idylle eines abgelegenen Schlosses mit 20-jähriger Verspätung gelebt werden soll.

 

Ein erster fröhlicher Sommer steht bevor. Dann laden sie sich Gäste ein: Eduards besten Freund, den Hauptmann, und Ottilie, Charlottes blutjunge Nichte. Und alles wird anders.

 

Goethes haargenau konzipierter Roman erzählt von verlorenen Illusionen, er ist ein episches Werk, dessen Stoff das Zeug zum großen Drama hat.

 

Als Regisseur interessieren Oliver Reese, der seit der Spielzeit 2009/10 das Schauspiel Frankfurt leitet, im Besonderen Dramatisierungen und Stücke nach biografischen Texten. In Düsseldorf brachte er bereits Warum tanzt ihr nicht nach Kurzgeschichten von Raymond Carver und Treulose nach Ingmar Bergman auf die Bühne.

 

Für die Bühne bearbeitet von Oliver Reese

 

Mit

Mareike Beykirch / Ottilie, ihre Nichte

Rainer Galke / Der Hauptmann

Marianne Hoika / Eine alte Frau, die Erzählerin

Bettina Kerl / Charlotte, seine Frau

Andreas Patton / Eduard

 

Regie Oliver Reese

Bühne Hansjörg Hartung

Kostümen Elina Schnizler

Musik Jörg Gollasch

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑