Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Yasmina Rezas "Drei Mal Leben" im Hans Otto Theater Potsdam Yasmina Rezas "Drei Mal Leben" im Hans Otto Theater Potsdam Yasmina Rezas "Drei Mal...

Yasmina Rezas "Drei Mal Leben" im Hans Otto Theater Potsdam

Premiere 9. November ’12 › 19.30 Uhr, Neues Theater. -----

Der bislang nur mittelmäßig erfolgreiche Astrophysiker Henri hofft auf eine Position als Forschungsdirektor und braucht dafür die Unterstützung seines renommierten Kollegen Hubert Finidori. Um die Weichen zu stellen, laden Henri und seine Frau Sonja das Ehepaar Finidori zum Abendessen ein.

Doch durch eine Verwechslung stehen die Finidoris einen Tag zu früh vor der Tür und treffen auf völlig unvorbereitete Gastgeber. Jetzt heißt es für die Überraschten, sich schnell in Schale zu werfen, dem leeren Kühlschrank doch noch ein paar akzeptable Snacks zu entreißen und den sechsjährigen Sohn zu bändigen, der im Kinderzimmer gerade den täglichen Aufstand probt. Kurzum: Der Abend steht unter keinem guten Stern. Yasmina Reza zeigt uns nun, wie er ablaufen könnte, und präsentiert nicht weniger als drei verschiedene Variationen – drei Mal Leben.

 

Mit ihrem preisgekrönten Bestseller-Stück »Kunst« eroberte Yasmina Reza seit den 1990er Jahren die Bühnen im Sturm und avancierte zu einer der meistgespielten Autorinnen der Gegenwart. Ihre Komödie »Der Gott des Gemetzels « lief mit großem Erfolg auch am Hans Otto Theater. Mit »Drei Mal Leben« zeigt sich Yasmina Reza einmal mehr als Meisterin der Zwischentöne. Gekonnt spürt sie im Geplauder dem Machtspiel, im Miteinander dem Konkurrenzkampf, im Privaten dem Politischen nach – und bringt all das mit leichter Hand, aber ohne Gnade auf die Bühne.

 

Deutsch von Eugen Helmlé

 

Regie

› Tobias Wellemeyer

Bühne

› Matthias Müller

Kostüme

› Antje Sternberg

 

Mit

› Jon-Kaare Koppe

› Marianna Linden

› Bernd Geiling

› Andrea Thelemann

 

11. November ’12 › 15 Uhr

17. November ’12 › 19.30 Uhr

18. November ’12 › 15 Uhr

30. November ’12 › 19.30 Uhr

15. Dezember ’12 › 19.30 Uhr

19. Dezember ’12 › 19.30 Uhr

23. Dezember ’12 › 17 Uhr

25. Dezember ’12 › 19.30 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑