Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
4. COLOURS International Dance Festival | Der Tanzsommer 2022 in Stuttgart - Presented by Eric Gauthier4. COLOURS International Dance Festival | Der Tanzsommer 2022 in Stuttgart -...4. COLOURS International...

4. COLOURS International Dance Festival | Der Tanzsommer 2022 in Stuttgart - Presented by Eric Gauthier

25. Juni bis 17. Juli 2022

17 handverlesene Produktionen aus 11 Ländern, darunter eine Uraufführung und sechs Deutschlandpremieren inklusive zwei COLOURS-Koproduktionen bilden zusammen ein spektakuläres Schaufenster für die Trendsetter der zeitgenössischen Tanzszene. Bespielt werden sämtliche vier Bühnen T1 bis T4 sowie die Theaterhaus-eigene Sporthalle. Dort läutet Gauthier Dance, erstmals zusammen mit der neuen Nachwuchs-Company Gauthier Dance JUNIORS, die Festivalabende mit Ohad Naharins Kultstück Kamuyot ein.

 

Copyright: Stefan Dotter: "The Brutal Journey of the Heart"

Selbstverständlich beschränkt sich das Tanzprogramm auch diesmal nicht auf die hochkarätigen internationalen Gastspiele. COLOURS in the City trägt den Tanz in die ganze Stadt, erstmals auch inklusive der Außenbezirke. Den Festivalstart am Wochenende 25. und 26. Juni 2022 markiert der COLOURS Playground auf dem Schlossplatz, der Passanten wie Tanzbegeisterte mit offenen Kurz-Workshops in vielfältige Tanzstile von Break Dance bis Ballett einführt. Beim COLOURS Pop-Up vom 27. bis 29. Juni 2022 tourt der mitreißende Tanzbotschafter Eric Gauthier auf seinem Mercedes-Benz „Tanzporter“ als mobiler Bühne durch Stuttgart – und wird die Menschen garantiert wieder zum Mitmachen animieren. Am 3. Juli 2022 macht COLOURS Pop-Up außerdem Station am Museumshügel des Mercedes-Benz Museums. Zum krönenden Abschluss des Outdoor-Programms am 10. Juli 2022 bringt Gauthier Dance beim beliebten COLOURS Family Day in der Wilhelma die Kinder mit Eric Gauthiers lustigen Tiertänzen in Bewegung. Als Gastgeber, Produzent und Festivalzentrum agiert das Theaterhaus Stuttgart.

COLOURS 2022: Das Bühnenprogramm im Theaterhaus Stuttgart

Die komplette Palette: COLOURS bildet den zeitgenössischen Tanz in seiner ganzen stilistischen Fülle ab. Bei dem repräsentativen Festival-Line-up 2022 lag Programmchef Meinrad Huber dennoch eines besonders am Herzen: Produktionen auszuwählen, die Tanz immer auch als überwältigendes physisches Ereignis zeigen.

Gauthier Dance//Dance Company Theaterhaus Stuttgart (Stuttgart/Deutschland)
Kamuyot
Die COLOURS-Abende eröffnen die Gastgeber! Jeweils um 19:00 Uhr bringen sie mit Ohad Naharins Tanzfest Kamuyot überbordende Energie und gute Laune in die Theaterhaus-Sporthalle. Die Wiederaufnahme knüpft an das erste Festival 2015 an – und spielt in der kommenden Saison eine zentrale Rolle in Eric Gauthiers Education-Offensive MOVES FOR FUTURE. Für das Theaterhaus-Publikum ist Kamuyot deshalb gleichzeitig auch eine richtige Premiere. Denn in dieser Produktion stehen zum ersten Mal die Gauthier Dance JUNIORS mit auf der Bühne – die neu gegründete Nachwuchs-Company des Theaterhaus Stuttgart.  

Emanuel Gat Dance (Frankreich)
LOVETRAIN2020
Ganz großes Gefühlskino zum 80er-Jahre-Sound von Tears for Fears bietet bereits am Eröffnungsabend der Dance Grand Prix-Preisträger 2020/21 LOVETRAIN2020 von Emanuel Gat Dance.
Donnerstag, 30. Juni 2022 um 20:30 Uhr
Freitag, 1. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Samstag, 2. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Theaterhaus T1

Komoco (Italien)
IMA
Uraufführung in Koproduktion mit COLOURS
Mit IMA gelingt der jungen italienischen Choreographin Sofia Nappi und ihrer Company KOMOCO eine faszinierende Performance zwischen Gaga und Maskentheater im Stil der Commedia dell’arte.
Freitag, 1. Juli 2022 um 21:00 Uhr
Samstag, 2. Juli 2022 um 21:00 Uhr
Theaterhaus T3

Josef Nadj (Frankreich)
OMMA
Deutsche Erstaufführung
In OMMA erscheint er kurz zum Greifen nah, der utopische Einklang von Gemeinschaft und Individuum, heraufbeschworen von dem europäischen Choreographen Josef Nadj und Performern aus acht afrikanischen Nationen und Tanzkulturen.
Samstag, 2. Juli 2022 um 21:15 Uhr
Sonntag, 3. Juli 2022 um 19:30 Uhr
Theaterhaus T2

La Veronal (Spanien)
Sonoma
Für seine Company La Veronal schuf Marcos Morau – bei Gauthier Dance auch für The Seven Sins mit von der Partie – das surreale Tanztheater Sonoma, performt von einem Frauenensemble in Volkstracht.
Dienstag, 5. Juli 2022 um 20:00 Uhr
Mittwoch, 6. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Theaterhaus T1

GN | MC Guy Nader & Maria Campos (Libanon/Spanien)
Set of Sets
Alles fließt in Set of Sets vom spanisch-libanesischen Erfolgsduo GN|MC Guy Nader | Maria Campos – eine hochvirtuose Tanz-Meditation, die in ihren Bann zieht.
Dienstag, 5. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Mittwoch, 6. Juli 2022 um 21:00 Uhr
Theaterhaus T3

LaMacana (Spanien)
pink unicorns
Einhörner in Pink?! Um seinen Sohn besser zu verstehen, holt ihn der Tänzer Alexis Fernández auf die Bühne. Der getanzte Generationenkonflikt ist bunt, spontan und sehr, sehr lustig.  
Donnerstag, 7. Juli 2022 um 20:15 Uhr
Freitag, 8. Juli 2022 um 11:00 Uhr
Freitag, 8. Juli 2022 um 20:15 Uhr
Theaterhaus T4

Andonis Foniadakis Dance Company (Griechenland)
Salema Revisited
Deutsche Erstaufführung
Aufgewachsen auf Kreta, hat der Choreograph seine Heimat nie vergessen. In Salema Revisited verschmilzt er die uralten traditionellen Tänze der Insel mit seiner unverwechselbaren atemlosen Bewegungssprache.
Donnerstag, 7. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Freitag, 8. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Theaterhaus T2

Nederlands Dans Theater (Niederlande)
Forsythe/Goecke/Carrizo
Deutsche Erstaufführung
Das legendäre Nederlands Dans Theater beweist mit einem Klassiker von William Forsythe und zwei brandneuen Stücken einmal mehr sein konkurrenzloses künstlerisches Niveau.
Samstag, 9. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Sonntag, 10. Juli 2022 um 19:30 Uhr
Theaterhaus T1

Alexander Whitley Dance Company (Großbritannien)
ANTI—BODY
Deutsche Erstaufführung
In Anti-Body lässt der britische Digital-Freak Alexander Whitley Tänzer im Motion-Capture-Anzügen und ihre Avatare Seite an Seite tanzen. Das Ergebnis sind Bilderwelten von so berauschender wie beunruhigender Schönheit.
Samstag, 9. Juli 2022 um 20:45 Uhr
Sonntag, 10. Juli 2022 um 19:45 Uhr
Theaterhaus T3

Cie par Terre / Anne Nguyen (Frankreich)
À mon bel amour
Was ist Schönheit, und wie zeige ich sie der Welt? Die französisch-vietnamesische Choreographin entwirft ein überzeugendes tänzerisches Plädoyer für Respekt – ein virtuoses Schaulaufen in den unterschiedlichsten Stilen von Streetdance bis Ballett.
Dienstag, 12. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Theaterhaus T2

Dada Masilo / Dance Factory (Südafrika)
The Sacrifice
Mit The Sacrifice lässt sich Dada Masilo, Starchoreographin aus Südafrika, nach den Welterfolgen Carmen und Schwanensee diesmal vom Urknall der Moderne inspirieren.
Dienstag, 12. Juli 2022 um 20:00 Uhr
Mittwoch, 13. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Theaterhaus T1

Out Innerspace Dance Theatre (Kanada)
Bygones
Das Out Innerspace Dance Theatre von David Raymond und Tiffany Tregarthen ist geprägt von der starken zeitgenössischen Tanzkultur Kanadas. Daran knüpft auch die eindrückliche, theatrale Traumwelt von Bygones nahtlos an.
Mittwoch, 13. Juli 2022 um 20:45 Uhr
Donnerstag, 14. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Theaterhaus T3

Flora Détraz / Compagnie Pli (Frankreich)
Muyte Maker
Makellosen Gesang und Tanz auf engstem Raum vereint Flora Détraz mit ihrer Compagnie Pli in dem verstörend schönen Quartett Muyte Maker. Vier Frauen rund um einen Tisch, wie Marionetten an ihre Plätze gefesselt durch in ihre Haare geflochtene Seile.
Donnerstag, 14. Juli 2022 um 20:15 Uhr
Freitag, 15. Juli 2022 um 21:00 Uhr
Theaterhaus T4

Botis Seva / Far From The Norm (Großbritannien)
BLKDOG
Deutsche Erstaufführung
Mit seinem fantastischen HipHop-Kollektiv zeigt der Londoner Choreograph den ganzen Schmerz und Zorn des Erwachsenwerdens. Ein raues Stück über den Verlust der Kindheit und den Versuch, ein Stück davon in das neue, so viel härtere Leben zu retten.
Freitag, 15. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Samstag, 16. Juli 2022 um 20:30 Uhr
Theaterhaus T2

Company MEK (Schweiz)
FATHER POLITICS
Deutsche Erstaufführung in Koproduktion mit COLOURS
Mit seiner Company MEK denkt der Schweizer Shooting Star Muhammed Kaltuk Urban Dance und zeitgenössischen Tanz zusammen. FATHER POLITICS ist der radikale getanzte Protest einer Jugend der vielen Kulturen gegen die Weiter-So-Politik der Älteren.
Samstag, 16. Juli 2022 um 20:45 Uhr
Sonntag, 17. Juli 2022 um 18:00 Uhr
Theaterhaus T3

L-E-V Sharon Eyal | Gai Behar (Israel)
Chapter 3: The Brutal Journey of the Heart
Schmerzlich, aber tröstlich beschließt Chapter 3: The Brutal Journey of the Heart die Liebestrilogie von L-E-V Sharon Eyal | Gai Behar, die mit der Uraufführung von OCD Love beim ersten COLOURS-Festival 2015 begonnen hatte.
Samstag, 16. Juli 2022 um 21:00 Uhr
Sonntag, 17. Juli um 19:30 Uhr
Theaterhaus T1

COLOURS Residency
COLOURS bedeutete von Anfang an mehr als internationale Gastspiele auf Top-Niveau. Eric Gauthier und Meinrad Huber konzipierten COLOURS auch als Produktionsfestival. Davon zeugen die Koproduktionen beim Bühnenprogramm ebenso wie das choreographische Hoffnungsträger-Format Meet the Talents bei COLOURS 2017 und 2019. In öffentlichen Proben und innerhalb von nur einer Woche kreierten Choreograph*innen auf dem Sprung zur großen Karriere dort begeisternde, frische Uraufführungen für die Theaterhaus-Company.

Dieses Jahr gibt es ein verändertes Konzept, das einen besonders vielversprechenden Künstler in den Mittelpunkt stellt: Shahar Binyamini, mit Empty 3 übrigens ein Talent 2017, wird in einer dreiwöchigen Residenz und mit seinen Tänzer*innen ein neues Stück entwickeln, das beim COLOURS-Festival 2023 zu sehen sein wird. Einen Vorgeschmack gibt es zum Schluss der Kreationsphase in einem Showing am 8. Juli 2022 um 18:00 Uhr in der Theaterhaus Sporthalle. Zusätzlich zu seiner COLOURS-Residenz wird Binyamini den Aufenthalt in Stuttgart dazu nutzen, um gemeinsam mit Jugendlichen eine Aufführung im Rahmen von THEATERHAUS+PLUS, Kulturvermittlung am Theaterhaus, zu erarbeiten.
Shahar Binyamini, von 2006 bis 2013 Tänzer der legendären Batsheva Dance Company und heute Assistent von Ohad Naharin, gilt als große Nachwuchs-Hoffnung des Tanzlands Israel. Zusammen mit Prof. Atan Gross vom Weizmann Institute for Science in Israel rief Binyamini das interdisziplinäre Programm TNUDA ins Leben, bei dem Vertreter*innen aus den Bereichen Tanz, Wissenschaft und Choreographie den Zusammenhang von Naturwissenschaft und Bewegung erforschen. Im vergangenen Jahr wurde Shahar Binyamini mit dem Preis des israelischen Kulturministers als „vielversprechender Choreograph 2021“ ausgezeichnet.


COLOURS in the City: Das Open-Air-Programm für Stuttgart

Stuttgart, wir kommen! Das COLOURS-Team ist optimistisch, dass im Sommer wieder ein Festival ohne einschneidende Anti-Corona-Maßnahmen möglich ist. Grünes Licht für COLOURS also, den Tanz einmal mehr zu den Menschen und nach draußen zu bringen. Und noch eine gute Nachricht: Das von Eric Gauthier konzipierte Outdoor-Programm wird seinen Radius erweitern. Die Mitmach-Aktionen, die bislang fast ausnahmslos in der City stattfanden, schließen 2022 erstmals auch Stadtteile von Stuttgart ein.

COLOURS Playground am 25. & 26. Juni 2022
Der COLOURS Playground auf dem Schlossplatz verzauberte 2019 Tanzfans wie spontan gestimmte Passanten. Mit offenen Kursen und Präsentationen verführte sie das COLOURS-Open-Air-Studio dazu, das Tanzbein zu schwingen, bei freiem Eintritt und in den unterschiedlichsten Stilen von HipHop bis Standard. 2022 wird der COLOURS Playground in Zusammenarbeit mit dem 18. Stuttgarter Kinder- und Familienfestival stattfinden. Das Programm am Vor- und Nachmittag enthält daher auch maßgeschneiderte Angebote für Kinder und Jugendliche, darunter Kindertanz und Tanz für alle von 9 bis 99 mit Eric Gauthier sowie Ballett für Kinder von 6 bis 12 Jahren mit Barbara Melo Freire, Tänzerin bei Gauthier Dance.

Die meisten Tanzkurse im COLOURS Playground richten sich jedoch an gemischte oder schlicht alle Altersgruppen. Die Coaches 2022 sind: Selatin Kara mit Musical Dance – Tanzen wie am Broadway, Jazz Funk mit Dennis Catalano, Modern Jazz mit Jenny Widmann, Break Dance mit Terence III von der Stuttgarter TruCru, Salsa mit Teodora & Kia von der Stuttgarter Tanzschule Salsa Company sowie Lindy Hop mit Anuschka Herbst & Enzo Hoch.
In den Abendstunden schließlich verwandelt sich der Schlossplatz in eine einzige Tanzfläche. Auf der Großen Bühne auf Höhe Königstraße 11-15 gibt es an beiden Tagen Konzerte, bei denen man nicht nur zuhören, sondern auch mittanzen kann. Am Samstag, 25. Juni 2022 bringen Tocame Son, inspiriert von der legendären Band Septeto Santiaguero, den authentischen Sound Kubas nach Stuttgart. Das Playground-Finale am Sonntagspätnachmittag gestalten Linda Kyei’s Swing Combo und Anuschka & Enzo, mit einem nostalgischen Ausflug in die Hochzeit des Swing in den 20-er und 30-er Jahren.
Eintritt frei.

COLOURS Pop-Up
Bevor am 30. Juni 2022 das internationale Gastspielprogramm auf den Theaterhaus-Bühnen startet, hat sich Eric Gauthier vorgenommen, wirklich die ganze Stadt in Festivallaune zu versetzen. Man darf wohl darauf wetten, dass der sympathische Tanzbotschafter es auch diesmal schaffen wird, die Menschen auf den Geschmack und in Bewegung zu bringen. Denn er hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Mit seinem „Tanzporter“ mit mobiler Bühne, zur Verfügung gestellt von Mercedes-Benz, tourt Eric Gauthier vom 27. bis 29. Juni 2022 durch Stuttgart und macht mit seinen bunten temperamentvollen Pop-Up-Shows Station im gesamten Stadtgebiet. Ihren Abschluss mit zwei weiteren COLOURS Pop-ups findet die Tour am Sonntag, 3. Juli 2022 um 12:30 Uhr und 13:30 Uhr am Museumshügel des Mercedes-Benz Museums. Das neue Format mit mobiler Bühne macht es möglich, den Tanz zu wirklich allen Stuttgarter*innen zu bringen, auch jenseits der Innenstadt und über das traditionelle Kulturpublikum hinaus.

COLOURS Pop-Up: Der Fahrplan

Eintritt frei.

Montag, 27. Juni 2022
Mitte | Schlossplatz vor dem Königsbau um 13:00 Uhr
Weilimdorf | Löwen-Markt um 14:30 Uhr
Feuerbach | Wilhelm-Geiger-Platz um 16:00 Uhr
Bad Cannstatt | Marktplatz um 17:30 Uhr

Dienstag, 28. Juni 2022
Degerloch | Agnes-Kneher-Platz um 15:00 Uhr
Botnang | Marktplatz um 16:30 Uhr
        
Mittwoch, 29. Juni 2022
Wangen | Kelterplatz um 11:30 Uhr
Zuffenhausen | Festplatz um 14:00 Uhr
Obertürkheim | Vor dem Bezirksrathaus um 15:30 Uhr
Ost | Lukasplatz um 17:00 Uhr

Sonntag, 3. Juli 2022
Bad Cannstatt | Mercedes-Benz Museum
Show um 12:30 Uhr
Show um 13:30 Uhr
Dauer circa 20 bis 30 Minuten


COLOURS Family Day am 10. Juli 2022
Der Familiensonntag im Stuttgarter zoologisch-botanischen Garten Wilhelma ist beim Festival nicht mehr wegzudenken. Denn Eric Gauthiers Tiertänze, liebevoll erklärt und vorgeführt von seiner Company, üben eine geradezu magische Anziehungskraft auf Kinder aus und verwandeln sie im Handumdrehen in tanzende Tiere. Bei seinem traditionellen COLOURS-Lieblingsortstermin hat sich der Künstlerische Leiter von Gauthier Dance bereits im Winter 2021 passende zusätzliche Plätze für weitere Auftritte ausgesucht. Denn neben den beliebten Klassikern Giraffe, Löwen, Gorillas, Braunbären, Flamingos und Känguru animieren beim COLOURS Family Day diesmal auch neue Tiere – Zebra, Pfau, Krokodil, Steinbock, Kamel, Pelikan und Kaninchen – zum Mittanzen.
Eintritt frei.

Mehr unter www.coloursdancefestival.com

Ticket-Informationen

Die Theaterhaus-Kasse ist geöffnet von Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 21:00 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 13:00 Uhr bis 21:00 Uhr.
Kartentelefon: ++49-(0)711-40207 - 20 / -21 / -22 / -23
Karten per Mail: tickets@theaterhaus.com

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 63 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑