Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bern Ballett: Uraufführungen "The Loss of Nature" mit Tanzstücken vom Choreograf*innen-Duo Iratxe Ansa & Igor Bacovich und Caroline Finn.Bern Ballett: Uraufführungen "The Loss of Nature" mit Tanzstücken vom...Bern Ballett:...

Bern Ballett: Uraufführungen "The Loss of Nature" mit Tanzstücken vom Choreograf*innen-Duo Iratxe Ansa & Igor Bacovich und Caroline Finn.

Premiere Samstag, 5. November 2022 um 19:30 Uhr im Stadttheater

Dieser zweiteilige Tanzabend bietet in seinen zwei Uraufführungen unterschiedliche künstlerische Perspektiven auf das spannungsgeladene Verhältnis zwischen Mensch und Natur, sowie auf die damit verbundenen Sehnsüchte und Zerstörungen. In Begleitung der Berner Mezzosopranistin Stephanie Szanto wird das Berner Symphonieorchester unter der musikalischen Leitung vom 1. Kappellmeister Sebastian Schwab spielen.

 

Copyright: Bühnen Bern

In ihrer Kreation Drifting Out erforschen Iratxe Ansa und Igor Bacovich die hochrelevante und ambivalente Beziehung zwischen Mensch und Natur auf eine abstrakte Art und Weise: innerhalb eines reduzierten Bühnenbildes tanzt das Ensemble energetisch-dynamisch zum ersten Satz von Henryk Góreckis Sinfonie Nr. 3, der «Sinfonie der Klagelieder». Die Tänzer*innen geben Gefühlen und Emotionen durch figurative Elemente Ausdruck, während sich der Bühnenraum bedrohlich verengt und unvermeidlich auf einen Kollaps zusteuert. Es entsteht ein von konkreten Geschichten losgelöster Assoziationsraum, der vielfältig interpretierbar bleibt.

Drifting Out (UA)
Musikalische Leitung
Sebastian Schwab
Orchester
Berner Symphonieorchester
Choreografie
Iratxe Ansa / Igor Bacovich
Bühne
Till Kuhnert
Kostüme
Catherine Voeffray
Licht
Jonas Bühler
Dramaturgie
Isabelle Bischof
Dramaturgie
Bettina Fischer

In The Moths dokumentiert Caroline Finn mit choreografisch-szenischem Ansatz unsere krisenbehaftete Gegenwart. In einem lustvoll-ironischen Tanzspiel werden unter anderem die Aspekte des Verlustes unserer Instinkte sowie der zunehmenden Entfremdung zur Natur aufgegriffen. Musik von Rimski-Korsakov, Sibelius, Penderecki, Lyadov, Kodály, Mosolov und Bartók bildet die Grundlage für die grotesk-poetische Bewegungssprache der erfolgreichen Britin. Nachdem sie in der vergangenen Spielzeit mit ihrem Stück Double You See den zweiteiligen Tanzabend Le Troisième Sexe mitgestaltete, präsentiert Caroline Finn mit diesem Werk eine zweite Uraufführung in Bern.

The Moths (UA)
Musikalische Leitung
Sebastian Schwab
Orchester
Berner Symphonieorchester
Choreografie
Caroline Finn
Bühne
Till Kuhnert
Kostüme
Catherine Voeffray
Licht
Jonas Bühler
Dramaturgie
Isabelle Bischof
Dramaturgie
Bettina Fischer

So
13.11.2022
18:00
Stadttheater
Mi
23.11.2022
19:30
Stadttheater
So
27.11.2022
18:00
Stadttheater
Sa
17.12.2022
19:30
Stadttheater
Fr
30.12.2022
19:30
Stadttheater
Do
26.01.2023
19:30
Stadttheater
So
29.01.2023
16:00
Stadttheater
Mi
15.03.2023
19:30
Stadttheater
Fr
17.03.2023
19:30
Stadttheater
Di
21.03.2023
19:30
Stadttheater
Zum letzten Mal

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑