HomeBeiträge
Das Ballett Theater Basel: Handlungsballett «Carmen» von Johan IngerDas Ballett Theater Basel: Handlungsballett «Carmen» von Johan IngerDas Ballett Theater...

Das Ballett Theater Basel: Handlungsballett «Carmen» von Johan Inger

Premiere DO 15. November 2018, 19.30 Uhr, Grosse Bühne

Im Vordergrund von Johan Ingers abendfüllendem Handlungsballett «Carmen» steht das altbekannte Drama von Liebe und Eifersucht. Doch das neu Ballett des Schweden, der 2017 für das Ballett Theater Basel «Peer Gynt» choreografierte, basiert nicht nur auf der Geschichte seiner weiblichen Protagonistin, sondern konzentriert sich, ähnlich wie in Prosper Mérimées literarischer Vorlage des Stoffes, auf Don José.

 

 

 

Unfähig, den freiheitlichen Geist seiner Geliebten zu akzeptieren, führt ihn diese Liebe auf einen Weg in eine emotionale Hölle: Eifersucht, Leidenschaft und Rache bestimmen sein Denken und sein Handeln. Inger choreografiert Musik von Rodion K. Schtschedrin, der Bizets Opernmusik zu einer abendfüllenden Ballettmusik arrangierte. Zusätzlich hat er extra für dieses Ballett Stücke beim spanischen Komponisten Marc Álvarez in Auftrag gegeben. 2016 erhielt Johan Inger für seine «Carmen», die in Madrid uraufgeführt wurde, den renommierten Preis Benois de la Danse.

Musik von Rodion K. Schtschedrin, Georges Bizet, Marc Álvarez

Choreografie: Johan Inger;
Musikalische Leitung: Thomas Herzog;
Bühne: Curt Allen Wilmer;
Kostüme: David Delfín; Licht: Tom Visser

Es tanzt das Ballett Theater Basel.

Es spielt das Sinfonieorchester Basel.


Partner des Ballett Theater Basel: Basellandschaftliche Kantonalbank

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Geld regiert die Welt

Biblische Stoffe als Grundlage für eine Oper hatten es nicht nur um 1870 schwer, überhaupt aufgeführt zu werden, sondern scheinen auch heute das Publikum nicht allzu sehr zu reizen, wenn man die…

Von: Dagmar Kurtz

Amerikanische Avantgarde

Mit gleich vier Stücken amerikanischer Choreographen der Moderne, die die amerikanische, aber auch die internationale Tanzszene erheblich beeinflussten, wartet der b40-Ballettabend an der Deutschen…

Von: Dagmar Kurtz

Kein Ort. Nirgends.

Ein goldener Läufer, golden wie eine Rettungsdecke, nimmt die Mitte der Bühne ein. Im Hintergrund liegt ein Mensch in eine graue Wolldecke gehüllt. So beginnt Raimund Hoghes Stück "Lettere amoroso".…

Von: Dagmar Kurtz

Ende einer Spaßgesellschaft

Eine reiche, leicht exzentrische Gesellschaft trifft sich in Hollywood zur Poolparty auf einem luxuriösem Anwesen. Sie hat sich in Schale geworfen, trägt nette 50er Jahre Sommerkleidung. Nur Hermann…

Von: Dagmar Kurtz

Clubnacht

Die Bühne schwarz, der Bühnenboden mit dunkler Erde und Plastikbechern bedeckt. Eine Frau kommt aus dem Dunklen und bewegt sich ganz langsam wie in Zeitlupe vorwärts. Nach und nach kommen weitere…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

 

Hintergrundbild der Seite
Top ↑